PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fritzbox ruft bei Leuten an!?



Ingo
15.01.2010, 20:18
Ihr habt richtig gelesen, meine Fritzbox, bzw. die, meiner Vermietern, tätigt eigenmächtig Anrufe. Wir wurden in letzter Zeit vermehrt von Leuten - sogar von wildfremden - gefragt, wir hätten bei ihnen angerufen, was wir denn gewollt hätten. So auch heute wieder! Ich kam vom Einkauf zurück und hatte einen Bescheid von meiner Vermietern, ich solle bis 18:00 Uhr bei meiner Tochter Martina anrufen. Ich rief an und fragte, was es denn gäbe, da war sie ganz erstaunt: „Wieso? Du hast mich doch angerufen?“ Als ich verneinte, sagte sie, dass ihr aber meine Telefonnummer heute, wie auch gestern schon unter entgangene Anrufe angezeigt worden sei.. Und gestern war ich unterwegs, meinen nigelnagelneuen Gebrauchtwagen aus Oberfranken abzuholen.

Nun bin ich richtiggehend in Sorge - was geht da ab?

LG, Ingo

Martin
16.01.2010, 16:56
Hallo Ingo,
es kann dir kaum einer technich helfen, wenn du nicht die technischen Merkmale und Einstellungen deiner FritzBox preis gibst. Also, welche Fritz!Box, welche Firmware, sind Rufumleitungen oder Rufweiterleitungen geschaltet. Gibt es Benachrichtigungsinstellungen?
Du kannst auch in dere FritzBox nachschauen wann Anrufe rausgegangen sind. Dazu im Browser die Adresse http://fritz.box (oder http://192.168.178.1/ wenn sie nicht manuell verstellt wurde) eingeben und den Menüpunkt Anrufe anschauen. Dort kann man unter "ausgehende Anrufe" nachschauen wann telefoniert wurde.
Lg Martin

Ingo
17.01.2010, 09:26
Moin, Martin

wir haben die FRITZ!Box Fon WLAN 7113 (UI)

mit aktueller Firmware: Version 60.04.68

Rufumleitungen oder Rufweiterleitungen sind keine geschaltet, nur die Nachtschaltung ist aktiviert, das hat aber mit beschriebenem Problem sicher nichts zu tun *zwinker*

Fakt ist, oft wird dem Anrufenden gleich nachdem einer von uns abgenommen hat, einfach aufgelegt oder es wird durch Besetzzeichen vorgegaukelt, dass wir ununterbrochen am Telefonieren und eben dadurch nicht erreichbar sind.

Wir bekamen von Freunden schon öfters mal ein Sms mit der Bitte, doch endlich unser Dauer-Telefongespräch zu beenden, weil auch andere uns gerne sprechen würden - das Merkwürdige aber ist, von uns hat gar niemand zu dem Zeitpunkt telefoniert.

Andersrum haben wir auch öfter schon gehabt, dass wir einfach nicht raustelefonieren können. Gleich nachdem auf der Gegenseite abgenommen wird, wird dort schon wieder aufgelegt, bevor wir überhaupt auch nur ein Wort sagen konnten!


Liebs Grüßle
Ingo

Fisch
17.01.2010, 12:07
Ich kenne mich da zwar nicht aus, aber wenn ich das so von dir lese, dann kommt mir ein Gedanke in den Sinn und zwar, dass sich jemand in eure Leitung einklingt hat. Keine Ahnung ob sowas möglich ist.....

Wirf das Ding in die &blech :))

Was waren das noch Zeiten früher, wo man nur ein Telefon hatte mit Wählscheibe - ich kann mich nicht erinnern dass es da jemals Schwierigkeiten gab. Es wird alles moderner, aber auch komplizierter.

poetry
17.01.2010, 12:25
Hallo Ingo,

hast Du mal geschaut, ob Du den Weckdienst der FritzBox programmiert hast?

Grüße,
poe

PS: Mach mal ein Reset der Kiste - hat mir auch schon geholfen

shaddow
17.01.2010, 13:33
hmm ...
Hast du die box passwortgeschützt?
Und dann wäre das nächste im wlan die mac- adresse von deinem pc zulassen und alle anderen nicht. Sonst kann sich jeder xy einklinken.
Eine andere Möglichkeit wäre, daß es am provider liegt und der dann aber sicher nichts dagegen unternimmt und das an dich zurückgibt

Ingo
17.01.2010, 15:44
Hallo zusammen

noch gar nicht lange her, da habe ich die Fritzbox auf ihre Werkseinstellungen zurückgesetzt und ein Weckdienst wäre somit nicht (mehr) programmiert. WPA-Verschlüsselung ist aktiviert und passwortgeschützt ist unsere Fritzbox auch.

Das Passwort kenne aber nur ich alleine und das ändere ich alle paar Wochen einmal, denn der jüngste Spross des Hauses ist ziemlich naseweis.

Gruß, Ingo

Seleiah
17.01.2010, 15:48
Ich kenne mich da zwar nicht aus, aber wenn ich das so von dir lese, dann kommt mir ein Gedanke in den Sinn und zwar, dass sich jemand in eure Leitung einklingt hat. Keine Ahnung ob sowas möglich ist.....



Direkt in die leitung; moeglich, ABER, dazu muss man an den kabel des jeweiligen hauses dran sein, und es sollte auffallen wenn jemand im busch sitzt und an kabeln rumschneidet..

Da man Fritzboxen, durch WLAN, fernseterun kann - koennte man auch die sogenannten phaenomene provozieren.

Das beste ist dem jeweiligen telefonbetreiber bescheid zu sagen, die koennen technisch am besten nachvollziehen was da los ist, es kann durchaus sein dass die Leitungen irgend einen knall bekommen haben, dass beim naechsten knotenpunkt was kaputt ist, und so weiter. Die firmware koennte auch einen fehler haben.. Gibt tausende moeglichkeiten

Martin
22.01.2010, 14:53
Hi Ingo,
das was Seleiah sagt bitte nicht außer acht lassen. Die Firmware ist aktuell. Das ist okay. Das nächste was uns Auskunft geben kann ist die Protokollfunktion der FritzBox.
Dazu in die Fritz.Box Oberfläche und unter Anrufe nachschauen was dort zu den Zeiten eingetragen als die FritzBox alleine telefonierte.

Weiterhin sollte noch die Verkabelung überprüft werden.
Handbuch unter www.avm.de/de/Service/Handbuecher/index.php?category=FRITZ!Box
Im Handbuch Kapitel 3. Die Verkabelung ist abhängig von der Hardware die vorhanden ist. Ebenso was für ein Anbieter(Provider) vorgeschaltet ist. Irgendwo kommt das Kabel (ursprünglich von der T-Ko..) aus der Wand. Dort sollte eine Dose installiert sein. Dies müßte die alte MonopolDose sein. Eine Dose mit einem oder 3 Schlitzen. Von dort mußt du anfangen zu uberprüfen.
Kapitel 3.3, 3.6,3.7 oder 3.8(ISDN).
Außer acht zu lassen ist auch nicht die Konfiguration beim Provider. Das wäre im Internet bei dem Provider nachzuschauen. Bsp. Wenn 1und1 zu kontrollieren wäre, dann müßtest du ins Kundencenter von 1 und1 und deine Telefoneinstellungen kontrollieren. Dort gibt es auch Rufumleitung etc. .

Die an der FritzBox angeschlossenen Telefone, habt ihr die mal getauscht? Probier es einfach mal. Tausche mal das Telefon in deiner Wohnung gegen das von deiner Mieterin in ihrer Wohnung, welches dort an der FritzBox hängt. Vielleicht ist da auch noch der Wurm drin. Wenn nicht, lassen sich diese Möglichkeiten ausschliessen.

Als nächstes solltest du kontrollieren was für Einstellungen für die Sicherheit dort in den unterschiedlichen Bereichen vorhanden sind. Das bedeutet du mußt die Konfiguration für WLAN öffnen. Sind alle verbunden, dann das WLAN mit keine weiteren Verbdnungen zulassen sichern. Für einen Zeitraum X würde ich das WLAN ausstellen und eine Kabelverbindung nehmen. (10m Kabel kosten nur ein paar Euro) Falls das Phänomen weiterhin auftritt kannst du sicher, dass es nicht von Außen gesteuert wird.

Danach würde ich den Service deines Anbieters anrufen, die Funktionsstörungen beschreiben und sagen was du alles gemacht hast.
Die haben auch Protokolle, falls vorhanden, und könnten dir einen Ersatz zusenden.
Viel Erfolg und Gottes Segen
LG Martin