PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jesus Christus, Die Biographie von Peter Seewald



Obertonmusik
16.03.2010, 13:32
Im Schatten des Kreuzes

Zerfleddert und vollgekritzelt, gilt das Evangelium heute
als Sammelsurium unwahrer Behauptungen und anmaßender
Fälschungen - der Glanz des Göttlichen ist vom Staub des
Vergänglichen überweht.
Doch welches Bild von Jesus ist das echte, das wahre ?
Was können wir heute von ihm wissen ?
Und wie müssen die biblischen Texte gelesen werden,
um den Code zu entschlüsseln, der sich in ihnen verbirgt ?
Mit diesen Fragen im Gepäch ist Peter Seewald den Spuren
des Mannes aus Nazareth gefolgt.
Er rührt an Tabus, ergreift Partei für das Unfassbare -
und zeichnet ein atemberaubendes Portrait Jesu Christi,
wie man es noch nicht gelesen hat.

Fisch
16.03.2010, 13:36
Das Buch findet man u.a. hier - klick mich an. (http://www.weltbild.de/3/15593706-1/buch/jesus-christus.html)

Gerhardt
22.03.2010, 21:17
@Obertonmusik
Leider ergibt sich aus deinem Beitrag nicht, ob Du das Buch fuer lesenwert haelst oder nicht. Lediglich einen "Waschzettel" abzuschreiben ist keine gedankliche Glanzleistung.
Gruss Gerd

Obertonmusik
22.03.2010, 22:41
@Obertonmusik
Leider ergibt sich aus deinem Beitrag nicht, ob Du das Buch fuer lesenwert haelst oder nicht. Lediglich einen "Waschzettel" abzuschreiben ist keine gedankliche Glanzleistung.
Gruss Gerd

Dieses Buch habe ich gelesen und halte
es absolut für lesenswert, deshalb habe ich
diesen mit Deinen Worten kreierten "Waschzettel"
hier eingestellt.

Was die ironische Bemerkung:....ist keine gedankliche
Glanzleistung soll, ist mir unverständlich

Hier ist ein Thread mit Buchtips und selbstverständlich
gebe ich einen Tip ab, der auch lohnenswert ist.

Gute Nacht

Gerhardt
23.03.2010, 11:30
Liebes Obertonmusik,
wenn Du das Buch gelesen hast, warum schreibst Du dann nicht, was daran lesenswert ist?

Am Wochenende hatte ich das Buch in Haenden, konnte mich dann aber nicht zum Kauf entschliessen. Die Aussage, es handele sich um ein Portrait wie man es noch nicht gelesen habe, erschien mir zu reisserisch. Vielleicht magst Du dazu etwas schreiben.

Deinen Eroeffnungbeitrag habe ich kritisiert, weil Du lediglich eine Passage vom Schutzumschlag abgeschrieben hast.
Gruss Gerd

Diedrei
23.03.2010, 17:26
Wie jetzt? Gott hat eine Biographie???

dieDrei

Obertonmusik
26.03.2010, 23:38
Liebes Obertonmusik,
wenn Du das Buch gelesen hast, warum schreibst Du dann nicht, was daran lesenswert ist?

Am Wochenende hatte ich das Buch in Haenden, konnte mich dann aber nicht zum Kauf entschliessen. Die Aussage, es handele sich um ein Portrait wie man es noch nicht gelesen habe, erschien mir zu reisserisch. Vielleicht magst Du dazu etwas schreiben.

Deinen Eroeffnungbeitrag habe ich kritisiert, weil Du lediglich eine Passage vom Schutzumschlag abgeschrieben hast.
Gruss Gerd

Mir hat das Buch deshalb so gefallen, weil es eben nicht
reisserisch ist und von einem seriösen Journalist geschrieben
wurde.
Die Stationen Jesu und die Reise, Erlebnisse, Eindrücke
und Unterhaltungen des Autors sind sehr eindrücklich und
liebevoll geschildert. Dieses Buch sollten eher Ungläubige
lesen, denn die Zeit und wie Jesus damals war, werden
einem so nahe gebracht, dass man einfach glauben muss,
wenn man nicht schon ganz verhärtet ist.