PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flavius Iosephus: Geschichte des jüdischen Krieges



Blood_Raven
27.11.2010, 11:03
Flavius Iosephus, der selbst am Aufstand der Juden gegen die Römer beteiligt war, dann aber von ihnen gefangengenommen wurde und sich in ihre Dienste stellte, beschreibt darin nicht nur den eigentlichen Aufstand der Juden gegen die Römer von 66 bis 70, sondern erzählt auch sehr ausführlich die Vorgeschichte beginnend mit den Makkabäern. Das 7 Bücher umfassende Werk endet mit dem Fall Masadas. Interessant ist es vor allem insofern, als der Autor für weite Teile der Schilderungen Augenzeuge war. Man merkt deutlich seine innere Zerrissenheit: Einerseits war er selbst Jude und anfangs einer der Führer der Aufständischen (und man merkt, wie er insgeheim herausragende Leistungen der Aufständischen bewundert), andererseits schiebt er die Schuld für fast alle Schrecken des Krieges den jüdischen Aufrührern zu und betätigt sich fleißig als Apologet für Vespasian und Titus. Interessant ist es natürlich auch, wenn er über sich selbst schreibt, vor allem wenn er darzulegen versucht, wieso er kein Überläufer und Verräter war. Insbesondere die Ereignisse, bei denen er selbst Augenzeuge war, also die Belagerungen von Iotapata und Jerusalem, schildert er sehr lebhaft, da liest sich sein Werk fast wie ein Historienroman.

poetry
27.11.2010, 11:27
Ich habe mir voriges Jahr "Der Jüdische Krieg und kleinere Schriften" gekauft jedoch noch nciht angefangen. Du hast mich jetzt neugierig gemacht *Buch schnapp und anfang*