PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Psalm 23



Popcorn
20.08.2007, 14:02
Psalm 23

Der Herr ist mein Hirte;
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf grünen Augen
und führt mich zu stillen Wassern.
Er erquickt meine Seele,
er führt mich auf rechter Strasse
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Todestal,
fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir,
dein Stecken und dein Stab, die trösten mich!
Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts
meiner Feinde;
du hast mein Haupt mit Oel gesalbt,
mein Becher fliesst über.
Nur Güte und Gnade werden wir folgen
mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des
Herrn immerdar.



Wie oft wollen wir verzagt und mutlos werden, wie oft hängen
wir in den Seilen und wissen selber gar nicht mehr wie uns geschieht
und wie es weitergehen soll.

Da ist es oft hilfreich, wenn man mal den Blick hebt, mit dem Herzen
nach Gott sucht und sich neu ausrichtet. ER ist da, auch wenn wir es
im Moment vielleicht gar nicht spüren können.

Gott gibt uns immer wieder so Zeichen, damit er sichtbar ist. Sei es
durch einen Menschen der einem Gutes tut, oder durch etwas Schönes
das wir erleben dürfen, oder ganz einfach durch seine Natur und den sich
immer in Bewegung befindenden Himmel mit den vorbeiziehenden Wolken.

Bitten wir, dass wir Gott erleben dürfen, dann wird er diese Bitte gewiss
erfüllen. Es ist in Gottes Sinn, dass wir IHN immer besser sehen lernen.

Dieses Bild entstand gestern Abend auf einem Spatziergang in
Deutschland. Es war mir, als risse sich der Himmel auf und Gott liesse
mich ein Stück weit seine Herrlichkeit sehen.

Dieses Bild ist für alle, die heute entmutigt sind, die müde sind und die
sich ängstigen. Lasst euch einfach in die Arme nehmen und trösten.

Hört die Stimme Gottes, wie er euch sagt: Ich bin bei euch!!!

Seid reich gesegnet!!


Gedanken von
Popcorn

Tina
20.08.2007, 17:32
danke, popcorn. das Bild ist total schön!

Sonnenstrahlen die durch die Wolkendecke brechen...wie Gottes Licht das durch die Wolken unserer Seele bricht. Und auch manchmal wenn wir es nicht sehen können ist es da :) ...macht Mut...

sunflowertanja
21.08.2007, 07:36
...wunderbar...

sunflowertanja
17.09.2007, 07:09
Schon für viele war der 23. Psalm ein guter Begleiter, obwohl er aus einem fernen Land stammt und aus einer anderen Zeit. Seine Sprache ist eigentlich nicht von heute, und seine Bilder sind aus einer anderen Welt. Merkwürdig, wie nah er uns trotzdem sein kann. Mancher hat ihn gesprochen, voll von Dank, als alles zu gelingen schien. Und nicht wenige haben ihn gebetet mitten in der Bedrängnis.

Ich saß am Bett einer schwerkranken Frau. Hörte sie mich noch? Sie lag nur da und stöhnte. Man hatte mir gesagt, sie habe oft starke Schmerzen. Ich hielt ihre Hand. Als ich anfing, den 23.Psalm zu sprechen, spürte ich deutlich den Druck ihrer Finger. Dort, wo es heißt: "Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang" überfiel mich der Gedanke: Das hättest du nicht sagen dürfen! Wenn jemand so in Schmerzen liegt, wo ist da noch Gutes? Wo ist da Barmherzigkeit? Aber in diesem Augenblick bewegten sich ihre Lippen, und sie flüsterte: "Gutes und Barmherzigkeit."
Da berührte auch mich auf geheimnisvolle Weise die Kraft dieses Psalms.

(aus "Behütet und getröstet" von Erich Bochinger)