PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich Bin



celavie
06.11.2007, 12:00
Die sieben ICH BIN-Worte des Herrn Jesus im Johannesevangelium:




ICH BIN das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nicht hungern und wer an mich glaubt,
wird nie mehr dürsten. (Joh. 6,35)


ICH BIN das Licht der Welt; wer mir nachfolgt wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern
wird das Licht des Lebens haben. (Joh. 8,12)


ICH BIN die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, so wird er errettet werden und wird
ein- und ausgehen und die Weide finden. (Joh. 10,9)


ICH BIN der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. (Joh. 10,11)


ICH BIN die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er
gestorben ist. (Joh. 11,25)


ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater als nur durch mich.
(Joh. 14,6)


ICH BIN der wahre Weinstock und mein Vater ist der Weingärtner. (Joh. 15,1)

Snickers
09.11.2007, 13:38
Kleine Anmerkung!

Jesaja 44/ 21 Denk daran, Jakob, und du, Israel, / dass du mein Knecht bist. Ich habe dich geschaffen, du bist mein Knecht; / Israel, ich vergesse dich nicht.
22 Ich fege deine Vergehen hinweg wie eine Wolke / und deine Sünden wie Nebel. / Kehr um zu mir; denn ich erlöse dich.
23 Jauchzt, ihr Himmel, denn der Herr hat gehandelt; / jubelt, ihr Tiefen der Erde! Brecht in Jubel aus, ihr Berge, / ihr Wälder mit all euren Bäumen! Denn der Herr hat Jakob erlöst / und an Israel bewiesen, wie herrlich er ist.

Jesaja 45/ 15 Wahrhaftig, du bist ein verborgener Gott. / Israels Gott ist der Retter.
+ 17 Israel aber wird vom Herrn gerettet, / wird für immer errettet. Über euch kommt keine Schande und Schmach mehr / für immer und ewig.
18 Denn so spricht der Herr, der den Himmel erschuf, / er ist der Gott, der die Erde geformt und gemacht hat - er ist es, der sie erhält, / er hat sie nicht als Wüste geschaffen, er hat sie zum Wohnen gemacht -: / Ich bin der Herr und sonst niemand.
19 Ich habe nicht im Verborgenen geredet, / irgendwo in einem finsteren Land. Ich habe nicht zum Geschlecht Jakobs gesagt: / Sucht mich im leeren Raum! Ich bin der Herr, der die Wahrheit spricht / und der verkündet, was recht ist.
20 Versammelt euch, kommt alle herbei, / tretet herzu, die ihr aus den Völkern entkommen seid. Wer hölzerne Götzen umherträgt, hat keine Erkenntnis, / wer einen Gott anbetet, der niemanden rettet.
21 Macht es bekannt, bringt es vor, / beratet euch untereinander: Wer hat das alles seit langem verkündet / und längst im Voraus angesagt? War es nicht ich, der Herr? / Es gibt keinen Gott außer mir; / außer mir gibt es keinen gerechten und rettenden Gott.
22 Wendet euch mir zu und lasst euch erretten, / ihr Menschen aus den fernsten Ländern der Erde; / denn ich bin Gott und sonst niemand.
23 Ich habe bei mir selbst geschworen / und mein Mund hat die Wahrheit gesprochen, / es ist ein unwiderrufliches Wort: Vor mir wird jedes Knie sich beugen / und jede Zunge wird bei mir schwören:
24 Nur beim Herrn - sagt man von mir - gibt es Rettung und Schutz. Beschämt kommen alle zu ihm, die sich ihm widersetzten.
25 Alle Nachkommen Israels bekommen ihr Recht / und erlangen Ruhm durch den Herrn.

nach Matthäus 19/ 16 - 17 + Lukas 18/18- 20: Und siehe, hinzukommend sprach zu ihm (der Mann): Guter Rabbi Jeshua, was Gutes soll ich tun, damit ich habe Leben in den Ewigkeiten des Hochgelobten? Rabbi Jeshua sprach: Was nennst du mich Guter? Keiner ist ein Guter, außer der Hochgelobte, außer der einzig Ewige selbst. Was fragst du mich über das Gute? Einer ist der Gute, wenn du aber willst Leben in den Ewigkeiten des Ewigen, dann bewahre die Gebote des Ewigen!
(übersetzt aus Kodex Sinaticus, Vaticanus, Alexandrinus, P 71, P75, Apv. div.)
(Mit freundlicher Genemigung: Kodiziesübersetzung / Samu)

snickers

Lehrling
09.11.2007, 14:56
Hallo zusammen !

In letzter Zeit dachte ich oft an Jesus in seinem Hirtendienst. Was mir auffällt: Sein Hirtenstab ist kein Schlagstock. Sein Hirtenstab ist ein Pfahl, den er aus Jerusalem herausschleppte. Als er dort starb, hat er seine Herde in Wahrheit, in Liebe und in Vollmacht geweidet. Deshalb bin ich meinem guten Hirten unendlich dankbar.

ICH BIN der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. (Joh. 10,11)

Ja danke, Herr Jesus!