PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katastophenfilme



KappaKrause
13.08.2006, 16:19
Hallo!
Wisst ihr gute Katastrophenfilme? Ich bin ein großer Fan davon am liebsten mag ich filme mit flugzeugen also ein flugzeug das abstürzt oder so.

Bin schon auf eure antworten gespannt.

Naechstenlieber
13.08.2006, 17:32
Flug 606! Aber ich gzcke lieber horro und wenn du so einen gucken willst dann guck REsident Evil denn bvesten denn ich jeh gesehen habe!

KappaKrause
19.08.2006, 12:08
Meinst du nicht Flug 305?

mcMR
27.01.2009, 14:25
Katastrophenfilme kannst du täglich in den Nachrichten sehen.

Menschen sterben, es passiert so viel Kriminalität.
Das hat alles mit der grössten Katastrophe zu tun: der Gottlosigkeit.

Medien beeinflussen - das ist zweifelsohne unwiderlegbar und man darf dies als Tatsache ansehen. Und wenn ein Christ sich Horrorfilme ansieht, ist das nicht gut.

Jungtroll
28.01.2009, 09:01
wiso ist das nicht gut es ist ja einfach unterhaltung sicher kann man sich auch anders beschäftigen aber man kann ja film und realität trennen oder anders gefragt was darf man als christ überhaupt oder welche filme sind erlaubt liebesfilme oder komödien dann wohl auch nicht ist ja alles nur gelogen und nie so pasiert und die leute im film heissen in wirklichkeit dann auch noch ganz anders und küssen tun sie sich weil es so im drehbuch steht und nich weil sie sich lieben

mcMR
28.01.2009, 17:19
Wir sollen Jesus immer ähnlicher werden und in seiner Nachfolge stets im selben Geiste sein.

Liebes Jungtroll, beantworte mir doch mal die folgende Frage:
Meinst du, Jesus würde sich Horrorfilme ansehen?

iamfreak
28.01.2009, 18:35
Liebes Jungtroll, beantworte mir doch mal die folgende Frage:
Meinst du, Jesus würde sich Horrorfilme ansehen?

bin zwar nicht jungtroll, aber ich schätze mal jesus würde sich das anschauen was gerade angesagt ist und gute publicity hat. aber btt...

schau mal nach alten godzilla filmen, generell nach alten katastrophenfilmen. sind viel schöner als die heutigen.

mcMR
28.01.2009, 18:39
bin zwar nicht jungtroll, aber ich schätze mal jesus würde sich das anschauen was gerade angesagt ist und gute publicity hat. aber btt...

schau mal nach alten godzilla filmen, generell nach alten katastrophenfilmen. sind viel schöner als die heutigen.

Dann ist das dein erster Rückschritt im Glauben (falls du je einen hattest),
denn Jesus würde sich definitiv keine Horrorfilme ansehen.

iamfreak
28.01.2009, 18:58
Dann ist das dein erster Rückschritt im Glauben (falls du je einen hattest),
denn Jesus würde sich definitiv keine Horrorfilme ansehen.

über den ersten teil deines comments musste ich schmunzeln. aber egal.
hab das thema mal verschoben weil ich es für sehr interessant finde.

link zum thread (http://www.gnadenkinder.de/board/showthread.php?t=4923)

Blizzard
28.01.2009, 23:24
Dann ist das dein erster Rückschritt im Glauben (falls du je einen hattest),
denn Jesus würde sich definitiv keine Horrorfilme ansehen.

Was hat ein in Hollywood produzierter Streifen mit dem Glauben gemeinsam? Wieso soll das ein Glaubensrückschritt sein?

Und woher weißt du definitiv, was Jesus tun und lassen würde?


&kopflos

mcMR
29.01.2009, 08:49
Was hat ein in Hollywood produzierter Streifen mit dem Glauben gemeinsam? Wieso soll das ein Glaubensrückschritt sein?

Und woher weißt du definitiv, was Jesus tun und lassen würde?


&kopflos

Ganz einfach:
Horrorfilme greifen den Glauben an!

Demnach ist es ein negatives Zeugnisses, wenn ein Christ Horrorfilme begünstigt.

Zu Frage 2: weil ich durch die Bibel ein allgemeines Bild seiner selbst bekomme.

iamfreak
29.01.2009, 18:10
lol? horrorfilme greifen den glauben an? das ist der größte mist den ich je gelesen hab und in bezug medien, religion und kultur hab ich schätzungsweise weit mehr gelesen als du.

filme haben nichts mit der realität zu tun, jeder mit einem gesunden menschenverstand weiß das. die einzigen filme die halbwegs realistisch sind, sind dogma filme. aber ich bezweifel das dir das was sagt. (dokus bleiben hier außen vor, schließlich sind sie keine richtigen filme).

du meinst das du dir ein bild von jesus machen kannst aufgrund der sachen die du in der bibel gelesen hast?
dafür wird dich jeder psychologe auslachen. bis man vernünftige beobachtungen von menschen schreiben kann dauert es eine weile und die sachen die in der bibel stehen sind alles andere als vernünftige beobachtungen die man für ein profil verwenden kann.

keiner von uns kann sagen was jesus toll finden und was nicht (in bezug auf medien, kunst etc). er war ein individuum. das kann nichtmal der papst oder sonstwer.

mcMR
29.01.2009, 18:41
lol? horrorfilme greifen den glauben an? das ist der größte mist den ich je gelesen hab und in bezug medien, religion und kultur hab ich schätzungsweise weit mehr gelesen als du.
Ja, sie greifen den Glauben (nachweisbar) an.
Dass du eventuell mehr gelesen hast als ich, ist de facto kein Argument gegen die Tatsache, dass das was ich schrieb, der Wahrheit entspricht.


filme haben nichts mit der realität zu tun, jeder mit einem gesunden menschenverstand weiß das. die einzigen filme die halbwegs realistisch sind, sind dogma filme. aber ich bezweifel das dir das was sagt. (dokus bleiben hier außen vor, schließlich sind sie keine richtigen filme).

Filme wirken aber auf die Realität. Und solange sie das tun, beeinflussen diese auch den Mensch.
Im übrigen sind Dokus auch Filme und selbst diese beeinflussen den Mensch.


du meinst das du dir ein bild von jesus machen kannst aufgrund der sachen die du in der bibel gelesen hast?

ja


dafür wird dich jeder psychologe auslachen. bis man vernünftige beobachtungen von menschen schreiben kann dauert es eine weile und die sachen die in der bibel stehen sind alles andere als vernünftige beobachtungen die man für ein profil verwenden kann.

Ein Beleg mehr, dass du kein Christ bist.
Christen sehen die Bibel als Gottes Wort an. Wenn du also hier schreibst (und genau das tust du) die Bibel wäre schwachsinnig und könnte als glaubwürdiges Dokument nicht ernst genommen werden, dann frage ich mich, was du in einem christlichen Forum machst !?


keiner von uns kann sagen was jesus toll finden und was nicht (in bezug auf medien, kunst etc). er war ein individuum. das kann nichtmal der papst oder sonstwer.

Liebes Individium iamfreak,
lass mich die Bibel ernstnehmen, die uns darlegt, wie der Gott Jesus Christus ist. Du kannst in der Bibel lesen, wie Jesus ist und du kannst es ignorieren. Oder du studierst die Wahrheit und wirst durch diese frei gemacht.

Ich wünsche dir Gottes Segen!

iamfreak
29.01.2009, 18:47
nur mal so als anmerkung mcMR, ich hab nie gesagt das ich christ bin und das die bibel schwachsinnig ist hab ich auch nicht geschrieben. hör bitte auf mir solche sachen zu unterstellen und zwischen den zeilen zu lesen. es zwingt dich niemand auf meine posts zu antworten, vorallem nicht mit irgendwelchem flamemüll.

ObelixseinFrau
21.04.2009, 10:19
Ich finde solche Filme gefährlich, weil sie mit den Ängsten von Menschen spielen. Stellt euch mal vor, ihr wärt "einfachen Geistes" und würdet in einem Film sehen, wie ein Bürogebäude zusammenstürzt (wegen Pfusch am Bau). Könntet ihr dann am nächsten Tag es euch in EUREM Büro gemütlich machen?

Apokalypse
21.04.2009, 10:21
Ich finde solche Filme gefährlich, weil sie mit den Ängsten von Menschen spielen. Stellt euch mal vor, ihr wärt "einfachen Geistes" und würdet in einem Film sehen, wie ein Bürogebäude zusammenstürzt (wegen Pfusch am Bau). Könntet ihr dann am nächsten Tag es euch in EUREM Büro gemütlich machen?

was meints einfachen geistes???

&geist2

diese?

ObelixseinFrau
21.04.2009, 10:45
was meints einfachen geistes???

&geist2

diese?

Menschen, die leicht zu beeinflussen sind, und leicht etwas für wahr halten. So, wie z.B. einige Christen der fundamentalistischen Richtung.

Apokalypse
21.04.2009, 10:48
Menschen, die leicht zu beeinflussen sind, und leicht etwas für wahr halten. So, wie z.B. einige Christen der fundamentalistischen Richtung.

oh... glueck, ich bin nicht diese any more , nicht mehr

Lior
22.04.2009, 02:40
Ich will jetzt mal so tun, als würde ich nicht den Verdacht haben, dass einige Meinungen hier eine sarkastische Übertreibung beinhaltet. Also bei Katastrophenfilmen kenne ich mich nicht besonders aus, vor allem nicht mit abstürzenden Flugzeugen. Was mich früher als Jugendlicher aber mal sehr beeindruck hat, war „Der Untergang der Poseidon“ (das Original) Ob er das heute noch täte ist eine andere Frage.
Was die Frage nach den Vorlieben Jesu betrifft – also an und für sich klingt es für mich sowieso absurd hierüber zu spekulieren, denn ich denke wir sind uns einig, dass Christus nicht kurz vorbeischaut um ins Kino zu gehen. Und ob Horrorfilme für Christen angemessen sind oder nicht…. Ich denke das muss jeder für sich wissen. Ich sehe zumindest keinen Grund, weswegen es den Glauben zerstören sollte, bin aber gerne bereit mich mit Argumenten vom Gegenteil überzeugen zu lassen. Außerdem gibt es auch bei Filmen deutliche Unterschiede in der Qualität und manch ein Film kann uns auch zum Nachdenken anregen, gerade z.B. auch Horrorfilme deren Thema den Menschen als eigentlichen Urheber des Bösen haben – und das kann ich für so schlecht nicht erachten.

ObelixseinFrau
22.04.2009, 08:24
Kasper, als ich darauf antwortete, hatte ich Filme wie "Erdbeben" oder Airport" im Sinn. Menschen sind deswegen nicht in Hochhäuser reingegangen, bzw.geflogen, weil diese Filme zu Unterhaltungszwecken, wie bei Horrorfilmen, mit der Angst der Menschen spielen.
Und wie war es, als das Blair Witch Projekt in den USA rauskam? Wollten da Leute nicht überall übernatürliche, "magische" Phänomene gesehen haben?

Lior
23.04.2009, 01:08
Liebe ObelixseinFrau,

dein Argument kann ich so nicht von der Hand weisen. Sicherlich hast du recht und gerade auch unsere amerikanischen Freunde haben in der Vergangenheit ja schon das eine oder andere Mal bewiesen, dass sie in dieser Hinsicht manchmal etwas leichtgläubig sind. (Nicht das dies bei uns nicht auch vorkommen kann). Ich frage mich aber was passiert, wenn ich dein Argument konsequent anwende? Muss ich dann neben Horrorfilmen auch die Nachrichten ablehnen, weil sie uns mit schrecklichen Vorstellungen konfrontieren? Und wie steht es mit Filmen der anderen Chambre? Oder mit Büchern, Tageszeitungen, Radio? Ist es überhaupt sinnvoll alles abzulehnen, was mich mit meinen Ängsten konfrontieren könnte? Ich bin mir nicht sicher, wie man da in unserer Zeit noch lebensfähig bleibt, wenn man nicht gerade zu den Amish gehen möchte.

Zudem kann man auch im Gegenzug argumentieren, dass aus solchen Medien etwas Positives gewonnen werden kann, siehe z.B. Tsunamiopfer die dankbar erzählen, dass die Kenntnis eines bestimmten Buches ihnen das Leben gerettet hat, weil man die Anzeichen richtig zu deuten wusste.

Leicht beeinflussbare Menschen gibt es sicherlich immer. Und vielleicht wäre es für diese u.U. sogar sinnvoll, bestimmte Dinge einfach zu lassen. Letztlich kann jeder für sich entscheiden, ob er eine bestimmte Sache nicht sehen will, weil er z.B. weiß, wie leicht ihn so etwas verunsichern kann. Aber deswegen pauschal eine Sache zu verurteilen halte ich für problematisch, vor allem weil man mit dem allgemein formulierten Argument „manche Menschen können damit nicht richtig umgehen“ ein Verbot auf nahezu alle Dinge ausweiten kann, selbst auf so manches Grundrecht.

Epona
20.05.2009, 01:41
Vielleicht sollte jemand mal einen Film über dieses Forum drehen. Ob es dann auch ein "Kataststrophenfilm" wird? &suppe&stinktier&untergeben