PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filme über Transsexualität



Faye
16.11.2008, 09:22
Zwei unterschiedliche Filme, basierend auf wahren Begebenheiten, haben mich fasziniert. Diese Filme sind:

Boy's don't cry

Dieser Film erzählt die wahre Lebensgeschichte von Brandon Teena, der kurz vor Weihnachten 1993 von zwei Männern brutal vergewaltigt und ermordet wurde, als sie erfuhren, das er als Mädchen geboren wurde.

Soldier's Girl

In diesem Film verliebt sich ein Soldat (als Mann geboren) in eine Nachtclubkellnerin (Mrs Adams), dieals Mann geboren,nach der OP als Frau lebte. Er wußte von ihrer Vergangenheit, aber als seine Navykollegen das erfuhren, schlugen sie ihn brutal zusammen.

Hier kurze Informationen dazu:

http://en.wikipedia.org/wiki/Soldier's_Girl (englisch)

http://de.wikipedia.org/wiki/Boys_Don%E2%80%99t_Cry (deutsch)


Oft wird deutlich in diesen Filmen, das versteckte oder offene Gewalt von Menschen kommen, die sich selbst als "gute Christen" bezeichnen würden. Aber, hätte Christus das gewollt?
Kennt ihr noch andere Filme mit der Thematik, oder auch Serien, in denen das Thema vorkam?

Junia
07.04.2009, 04:56
Boy's don't cry habe ich gesehen. Warum sagst du, dass es sich um einen Film über Transsexualität handelt? Nur, weil die weibliche Hauptdarstellerin eine Frau spielt,die mit der anerzogenen weiblichen Geschlechtsrolle ein Problem hat? Sie liebt doch Frauen, und in einer Szene, wo sie mit der anderen Frau Sex hat, wird ihre Brust doch sichtbar. Für mich ein Indiz dafür, das die Regisseurin Teena Brandon nicht als Mann, sondern als Lesbe gesehen hat. Allerdings gebe ich dir in sofern Recht, das Gewalt gegen Lesben, Schwule und Transidenten oft von so genannten GUTEN CHRISTEN kommen. Oder, wie in einem Fall, der mir bekannt ist, von GUTEN JUDEN, denn ein Vater brachte seinen transsexuellen Sohn um, und erschoß danach seine Frau und sich selbst, weil er die "Schande" nicht ertragen konnte, dass seine "Tochter" ein Mann sein wollte.
Darum meine Meinung: Nicht die Bibel, die Thora oder der Koran tötet Lesben, Schwule und Transidenten, sondern die falsch verstandene, und oft auch gewollte Interpretation dieser Schriften.

Fisch
07.04.2009, 06:12
Junia, mit wem redest du? Sprichst du mit dir selber um das Thema wieder nach oben zu befördern?


Darum meine Meinung: Nicht die Bibel, die Thora oder der Koran tötet Lesben, Schwule und Transidenten, sondern die falsch verstandene, und oft auch gewollte Interpretation dieser Schriften.

Du hast recht, nicht die ganzen Bücher töten Transsexuelle usw., sondern sie stellen sich selber durch ihre widerliche Art mit dem Thema umzugehen ins Abseits. (Nicht alle, auch hier gibt es angenehme Ausnahmen).

Ich sage es noch einmal, die Gnadenkinder freuen sich über alle User und jeder Mensch ist hier willkommen - aber dies hier ist kein Forum um seine Transsexuell empfundene Ungerechtigkeit als Kampfplatz zu benutzen. Geh zum Papst, Iman oder an irgendwelche Kirchenoberhäupter, die du für verantwortlich hälst und erkläre dich dort wenn du das für deinen Seelenfrieden brauchst, jedoch bei den Gnadenkindern bitte ich dich das zu unterlassen.

Fisch

Junia
07.04.2009, 23:31
Junia, mit wem redest du? Sprichst du mit dir selber um das Thema wieder nach oben zu befördern?

Möchtest du damit mehr oder weniger dezent andeuten, dass Faye und ich eine Person sind? Sag, wieviel Schnaps hast du getrunken, um zu diesem Ergebnis zu kommen? Das ist ja lächerlich, mich mit dieser falschen und hinterhältigen Schlange, die in der Sub Lügen über mich erzählt hatte, in einen Topf zu werfen!!!



Du hast recht, nicht die ganzen Bücher töten Transsexuelle usw., sondern sie stellen sich selber durch ihre widerliche Art mit dem Thema umzugehen ins Abseits. (Nicht alle, auch hier gibt es angenehme Ausnahmen).

Welche Einstellung ich zu Transsexuellen, besonders zu Männern, die sich zu Frauen umoperieren lassen, und sich dann auch noch "Lesben" nennen, kennst du ja, war auch oben zu lesen. Allerdings finde ich deine Wortwahl (widerliche Art), auch nicht sehr christlich, eher fundamentalistisch. Darüber solltest du mal ne nacht schlafen (aber nicht mit mir, ich bin schon in festen Händen).



Ich sage es noch einmal, die Gnadenkinder freuen sich über alle User und jeder Mensch ist hier willkommen - aber dies hier ist kein Forum um seine Transsexuell empfundene Ungerechtigkeit als Kampfplatz zu benutzen. Geh zum Papst, Iman oder an irgendwelche Kirchenoberhäupter, die du für verantwortlich hälst und erkläre dich dort wenn du das für deinen Seelenfrieden brauchst, jedoch bei den Gnadenkindern bitte ich dich das zu unterlassen.

Das, was ich anprangere, ist die Ungerechtigkeit, die Lesben, Schwule und Transidenten von den sogenannten "christlichen Kirchen" angetan wird (oder im Judentum/Islam), und hier ist genau der richtige Platz, bei gläubigen Menschen, dieses anzusprechen,um von unten her etwas positiv zu verändern. Fisch,bitten kannst du mich alles, aber ich bin nicht verpflichtet, deinem Wunsch zu entsprechen, oder ist das Wort von Fisch schon das Gesetz Gottes?

Fisch
08.04.2009, 05:16
Das, was ich anprangere, ist die Ungerechtigkeit, die Lesben, Schwule und Transidenten von den sogenannten "christlichen Kirchen" angetan wird (oder im Judentum/Islam), und hier ist genau der richtige Platz, bei gläubigen Menschen, dieses anzusprechen,um von unten her etwas positiv zu verändern. Fisch,bitten kannst du mich alles, aber ich bin nicht verpflichtet, deinem Wunsch zu entsprechen, oder ist das Wort von Fisch schon das Gesetz Gottes?

Du schreibst "von untern her was zu verändern" - ja, du hast hier von untern her etwas von dir gezeigt - unterstes Niveau. Deine Art wie du hier auftrittst ist von unten her. Und du wunderst dich, wenn dich Menschen ablehnen - das wundert mich nun nicht mehr, wenn du denen genauso entgegengehst wie du es gerade hier tust. So wirst du niemal etwas zum postitiven verändern.

Nein Junia, ich bin nicht das Gesetz Gottes, aber in diesem Forum ist dein Thema nicht am richtigen Ort und das werde ich auch weiterhin ablehnen. Schon mal was von Gastrecht und Hausrecht gehört? Du bist doch eine schlaue Frau und ich denke damit kannst du etwas anfangen.

Fisch

Junia
08.04.2009, 09:02
Du schreibst "von untern her was zu verändern" - ja, du hast hier von untern her etwas von dir gezeigt - unterstes Niveau. Deine Art wie du hier auftrittst ist von unten her. Und du wunderst dich, wenn dich Menschen ablehnen - das wundert mich nun nicht mehr, wenn du denen genauso entgegengehst wie du es gerade hier tust. So wirst du niemal etwas zum postitiven verändern.

Ich finde deine Kommentare über mich echt witzig. Du must gerade vom "untersten Niveau" sprechen. Das ist ein Witz!!!!
Übrigens ist es mir nicht wichtig, ob ich gemocht werde, wichtig für mich ist, dass ich sachlich im Recht bin. Sollte ich es nicht sein, was auch vorkommt, so ändere ich mich. Aber dazu seh ich hier keinen Grund



Nein Junia, ich bin nicht das Gesetz Gottes, aber in diesem Forum ist dein Thema nicht am richtigen Ort und das werde ich auch weiterhin ablehnen. Schon mal was von Gastrecht und Hausrecht gehört? Du bist doch eine schlaue Frau und ich denke damit kannst du etwas anfangen.


Und DU bestimmst, was der "RICHTIGE ORT" für welches Thema ist. Ich sagte ja, du bringst mich zum Lachen. Und dein Wink mit dem Zaunpfahl, von wegen Gast/Hausrecht, verfängt bei mir nicht, weil es mir egal ist, ob ihr mich sperrt.
Außer den Regeln in diesem Forum gibt es noch höhere Regeln (Grundgestz z.B.) an die ICH mich halte, und da ist des Recht auf freie Meinungsäußerung immer noch drin. Oder hast du es entfernt?
Aber, um es dir leichter zu machen: Ich werde dich darum bitten, mich zu sperren, oder du sagst mir, wie ich mich hier selbst löschen kann. Ich finde es nämlich langsam zu blöd und zu peinlich, hier meine Zeit mit Menschen zu vergeuden, die unfähig für eine offene Diskussion sind, weil ihr Glaube ihnen wichtiger als alles andere ist, auch das MENSCH SEIN!!!

manlovi
08.04.2009, 09:25
Liebe Fischi,
ich weiß, eigentlich heißt das: &kopflos kopflos

doch jetzt soll es heißen: Hut ab!

Dein Vorgehen in diesem Thread stärkt mein Vertrauen in die Authoriät dieses Forums.

Liebe Junia,
falls Du das hier noch lesen solltest: Egal, was Dich dazu gebracht hat, so gleichgültig für Deine Mitmenschen zu sein (ich vermute, es steckt großes Leid dahinter) - es gibt einen Weg!
Wahrscheinlich bist Du auf der Suche nach Antworten und deshalb hier gelandet, denn hier bekommst Du sie eher als z. B. beim Papst. Und es ist gut, dass Du diese Fragen stellst, wirklich: Sehr gut! Nur eins möchte ich Dir auf Deinen Weg mitgeben: Wer Fragen stellt, der sollte bereit sein, die Antworten zu hören. Anders funktioniert es nicht.
Alles Gute!

Shalom

manlovi

Junia
08.04.2009, 12:55
@ manlovi,

ich seh das naturgemäß etwas anders als Du. Mit den Antworten kann ich gut umgehen, auch, wenn sie mir nicht gefallen, aber sachlich und möglichst mit einem kleinen ironischen Unterton (das liebe ich am meisten) gegeben werden. Mit Unterstellungen, verbalen Beleidigungen (z.B. das "unterste Niveau" von Fish) hingegen nicht, denn die nerven mich, und rauben mir meine Zeit,sowie die der anderen.Da Fish mich bis jetzt noch nicht gesperrt hat, bzw. mir sagt, wie ich es selbst tun kann, bleibe ich hier angemeldet, werde mich aber nur sporadisch zu Wort melden, wenn überhaupt!

Fisch
08.04.2009, 12:56
Aber, um es dir leichter zu machen: Ich werde dich darum bitten, mich zu sperren, oder du sagst mir, wie ich mich hier selbst löschen kann. Ich finde es nämlich langsam zu blöd und zu peinlich, hier meine Zeit mit Menschen zu vergeuden, die unfähig für eine offene Diskussion sind, weil ihr Glaube ihnen wichtiger als alles andere ist, auch das MENSCH SEIN!!!

Wie gewünscht, lösche ich dich hiermit.

Fisch

Ingo
08.04.2009, 20:04
http://snurl.com/fiaph


Wie gewünscht, lösche ich dich hiermit.

Fisch

Emma-Smith
09.04.2009, 00:54
War das Thema nicht "Filme über Transsexualität"?
Ich habe einmal so einen Film gesehen, einen Film, den ich als Rechtfertigung für dieses abnorme Verhalten angesehen habe, und meinen Videorecorder ausschaltete. Ich finde sowas nur pervers!!! In der Bibel wird sowas nicht einmal erwähnt,so pervers ist das!!!!

Lior
09.04.2009, 01:36
Liebe Emma,

deinen Post hat mich ehrlich gesagt überrascht. Wenn deines Wissens nach in der Bibel nichts über Transsexualität geschrieben steht, wie kommst du da´nn zu dem Schluss, es sei pervers? Ich meine auf welche andere Autorität beziehst du dich? Ich hoffe ich trete dir mit meiner Neugier nicht zu nahe.
LG Kasper

manlovi
09.04.2009, 06:54
Lieber Kasper, liest du gelegentlich in der Bibel?

Shalom

manlovi

Lior
09.04.2009, 08:55
Natürlich Manlovi. Was bewegt dich zu der Frage?

manlovi
09.04.2009, 10:35
Ach, ich war nur neugierig! Wünsche Dir ein gesegnetes Osterfest!!! Und auch allen anderen!!! Wie sagt man? ... Lehit
manlovi

Emma-Smith
09.04.2009, 12:11
Liebe Emma,

deinen Post hat mich ehrlich gesagt überrascht. Wenn deines Wissens nach in der Bibel nichts über Transsexualität geschrieben steht, wie kommst du da´nn zu dem Schluss, es sei pervers? Ich meine auf welche andere Autorität beziehst du dich? Ich hoffe ich trete dir mit meiner Neugier nicht zu nahe.
LG Kasper

In der Bibel steht, das Gott zuerst den Mann, dann die Frau erschuf, damit sie EIN FLEISCH werden. Homosexualität wird verurteilt, weil dadurch kein neues Leben entstehen kann, und Transsexualität nicht erwähnt, weil sie es damals nicht gab. Sie ist eine Erfindung der Neuzeit.
Die Autoritäten, auf die ich mich bei meiner Aussage bezog, sind:


Focus on the Family von Dr. Dobson
Club 700 von Pat Robertson, und
Bischof Dyba, der dazu in einer Predigt etwas sagte


Reicht dir das als Referenz?

Lior
09.04.2009, 20:16
In der Bibel steht, das Gott zuerst den Mann, dann die Frau erschuf, damit sie EIN FLEISCH werden. Homosexualität wird verurteilt, weil dadurch kein neues Leben entstehen kann, und Transsexualität nicht erwähnt, weil sie es damals nicht gab. Sie ist eine Erfindung der Neuzeit.
Die Autoritäten, auf die ich mich bei meiner Aussage bezog, sind:


Focus on the Family von Dr. Dobson
Club 700 von Pat Robertson, und
Bischof Dyba, der dazu in einer Predigt etwas sagte


Reicht dir das als Referenz?


Liebe Emma,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Vielleicht muss ich meine Neugier auch kurz erklären, damit wir uns nicht mißverstehen. Der Satz "In der Bibel wird sowas nicht einmal erwähnt,so pervers ist das" hatte mich einfach etwas überrascht, weil aus dem Umstand, das etwas nicht erwähnt wird, eigentlich ja nicht geschlußfolgert werden kann, dass es pervers ist.
Ebensowenig kann ja aus der biblischen "Tatsache" des Schöpfungsmythos und der zwangsläufigen Notwendigkeit von Inzestbeziehungen damals nicht auf eine heutige Legitimität dieser Handlungsweise geschlossen werden.

Daher habe ich mich gefragt, ob du dich in dieser Einschätzung auf weltliche oder göttliche Autoritäten beziehst. Die von dir angeführte exemplarische Referenz hat insofern meine Neugier befriedigen können und mir zu einem besseren Verständnis deiner Ansichten verholfen, vielen Dank. ;-)

Ob Transsexualität eine "Erfindung" der Neuzeit ist, da habe ich ehrlich gesagt meine Zweifel, es sei denn dein Verständnis von Neuzeit meint nicht die historisch übliche Großepoche im Anschluss an das Mittelalter. Aber auf der anderen Seite dürfte der Zeitraum der Existenz dieses Phänomens kaum etwas an deinem moralischen Empfinden ändern.
Ich danke dir jedenfalls für deine Antwort und wünsche noch eine schöne Osterzeit
Liebe Grüße
Kasper


Liebe Manlovi,
wenn sich nur alle Dinge so leicht klären ließen. ;-) Ich wünsche Dir auch noch ein ruhiges und gesegnetes Osterfest.
Auch dir liebe Grüße
Kasper