Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    poetry Gast

    Standard

    Abs: Toller Beitrag. Dem kann ich zu 100% zustimmen!

  2. #12
    Zeuge Gast

    Standard

    Darf man ein heidnisches Fest christianisieren?
    Warum nicht? Es soll doch schließlich unser ganzes Leben Gott geweiht sein. Wie kann man da irgendwelche Tage ausschließen?

    David hat übrigens Gefäße, Silber und Gold, das er von den Heiden geschenkt bekam oder erbeutete, Gott geweiht. (1Chr. 18:11.)

    Bei der Behandlung der Frage der Gläubigen aus den Nationen, wurde beschlossen sie nicht zu judaisieren. Sie konnten ihre Sitten behalten, nur mit einem neuen Inhalt.
    Genau das hat die Kirche dann mit dem Sonnenfest gemacht: einen neuen Inhalt gegeben.

    Dabei darf man nicht vergessen, daß wir in Christus frei sind. Es gibt keine Feste, die wir unbedingt einhalten sollen, wie auch keine, die wir nicht einhalten dürfen.

    "Einst, als ihr Gott noch nicht kanntet, wart ihr Sklaven der Götter, die in Wirklichkeit keine sind.
    Wie aber könnt ihr jetzt, da ihr Gott erkannt habt, vielmehr von Gott erkannt worden seid, wieder zu den schwachen und armseligen Elementarmächten zurückkehren? Warum wollt ihr von neuem ihre Sklaven werden?
    Warum achtet ihr so ängstlich auf Tage, Monate, bestimmte Zeiten und Jahre?
    Ich fürchte, ich habe mich vergeblich um euch bemüht."
    (Gal. 4:8-11.)

    "Der eine bevorzugt bestimmte Tage, der andere macht keinen Unterschied zwischen den Tagen. Jeder soll aber von seiner Auffassung überzeugt sein.
    Wer einen bestimmten Tag bevorzugt, tut es zur Ehre des Herrn. ..."
    (Röm. 14:5,6.)

    Ausserdem frage ich mich, was diese Frage soll? Eifert man um Gott, oder um die heidnische Feste, die auf keinen Fall christianisiert, und so ihres heidnischen Inhalts beraubt werden dürfen?

    Ich würde auch den 1 Mai, mit dem Blick in die Zukunft, christianisieren, als den Tag der christlichen Einheit. Sozusagen ein Wunschfest. Alle sollen eins sein!

  3. #13
    poetry Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zeuge Beitrag anzeigen
    Ich würde auch den 1 Mai, mit dem Blick in die Zukunft, christianisieren, als den Tag der christlichen Einheit. Sozusagen ein Wunschfest. Alle sollen eins sein!
    Unter welchen Voraussetungen soll sowas passieren?

  4. #14

    Standard

    Zitat Zitat von Artmann Beitrag anzeigen
    Wie wir wissen, feierten die Heiden in Rom damals am 25.*Dezember das Fest natalis solis invicti, den Geburtstag der ‚unbesiegbaren Sonne‘.“
    Wie wir wissen hat das alles mit dem heutigen Weihnachten gar nichts zutun. Wenn du wuesstest wuesstest Du auch dass das heutige Weihnachten eigentlich am 6 Dezember stattfindet aber auf den 24-25 umverlegt wurde, von den Protestanten. Der heidnische ursprung ist wiederum im germanentum zu finden und nicht, wie es christen immer wieder propagieren, in der Roemischen Mythologie. Letztes jahr war es Mithras, heute ist es Sol, naechstes jahr warscheinlich Mars..

  5. #15
    Zeuge Gast

    Standard

    Zitat Zitat von poetry Beitrag anzeigen
    Unter welchen Voraussetungen soll sowas passieren?
    1. Wir in Christus.
    Wir alle, die wir an Christus glauben (und getauft sind), gehören zu ihm als Glieder seines Leibes, dessen Haupt er ist. Eine Gemeinschaft der Heiligen.
    So sehen wir uns selbst, und so sehen wir alle Christen, auch wenn sie sich noch nicht so sehen.

    2. Wir untereinander.
    Als Mitglieder dieser Gemeinschaft sind wir Kinder Gottes und untereinander Geschwister (Brüder und Schwestern).

    3. Wir in der Welt aber nicht von der Welt.
    Als Licht der Welt und Salz der Erde sind wir berufen die Welt zu erleuchten und die Erde vor der endgültigen Verwesung b.z.w. Vernichtung zu bewahren.

    4. Wir und das Reich Gottes.
    Als Untertanen Gottes sind wir verpflichtet die Prinzipien des Reiches Gottes zu verwirklichen, und so nach und nach das Reich Gottes auf der ganzen Erde zu verbreiten.


    P.S. Unter diesen vier Losungen den 1 Mai, als den Tag der Einheit und der Brüderlichkeit der gesammten Christenheit zu feiern, um ihn der Agressivität der Marxisten zu entledigen.
    Geändert von Zeuge (10.12.2009 um 18:07 Uhr)

  6. #16
    Bernardo Gast

    Standard

    Darf man ein heidnisches Fest christianisieren?
    Aber sicher doch!


 

Ähnliche Themen

  1. W Fest
    Von eagleeye im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 12:29
  2. Gedanken zum Fest der Liebe
    Von Sonnenwende im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:46

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

kasper heidnisches forum

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •