Seite 372 von 391 ErsteErste ... 272322362370371372373374382 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.711 bis 3.720 von 3903

Thema: Shoutbox

  1. #3711
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Samstag, 24.08.2019

    Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der HERR.
    Jeremia 29,13-14

    Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.
    Kolosser 3,2
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  2. #3712
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Sonntag, 25.08.2019

    Was vom Hause Juda errettet und übrig geblieben ist, wird von Neuem nach unten Wurzeln schlagen und oben Frucht tragen.
    2.Könige 19,30

    Ist die Wurzel heilig, so sind auch die Zweige heilig.
    Römer 11,16
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  3. #3713
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Montag, 26.08.2019

    So spricht der HERR: Ich habe dich erhört zur Zeit der Gnade und habe dir am Tage des Heils geholfen.
    Jesaja 49,8

    Es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen.
    Römer 10,12
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  4. #3714
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Dienstag, 27.08.2019

    Siehe, ich will meinen Engel senden, der vor mir her den Weg bereiten soll.
    Maleachi 3,1

    Der Engel sprach zu den Hirten: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird.
    Lukas 2,10
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  5. #3715
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Mittwoch, 28.08.2019

    Mose sprach zu Gott: Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehe und führe die Israeliten aus Ägypten? Gott sprach: Ich will mit dir sein.
    2.Mose 3,11-12

    Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft vollendet sich in der Schwachheit.
    2.Korinther 12,9
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  6. #3716
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Donnerstag, 29.08.2019

    Die Furcht des HERRN ist Unterweisung zur Weisheit.
    Sprüche 15,33

    Wenn jemand meint, er habe etwas erkannt, der hat noch nicht erkannt, wie man erkennen soll. Wenn aber jemand Gott liebt, der ist von ihm erkannt.
    1.Korinther 8,2-3
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  7. #3717
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Freitag, 30.08.2019

    Wer weiß, ob Gott nicht umkehrt und es ihn reut und er sich abwendet von seinem grimmigen Zorn, dass wir nicht verderben.
    Jona 3,9

    Gott hat Geduld mit euch und will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass jedermann zur Buße finde.
    2.Petrus 3,9
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  8. #3718
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Samstag, 31.08.2019

    Unsre Hilfe steht im Namen des HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.
    Psalm 124,8

    Euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet.
    Matthäus 6,8
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  9. #3719
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.631
    Blog-Einträge
    5

    Standard Losungen

    Losung und Lehrtext für Sonntag, 01.09.2019

    Danket dem Herrn aller Herren, der allein große Wunder tut, denn seine Güte währet ewiglich.
    Psalm 136,3.4

    Gott sei Dank für seine unaussprechliche Gabe!
    2.Korinther 9,15
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  10. #3720

    Standard

    Die spirituelle Revolution in der Christenheit

    "Unisono verkünden die Kirchen, Reinkarnation und christlicher Glaube schlössen sich aus. Doch unbeeindruckt davon gewinnt der Reinkarnationsgedanke zunehmend auch unter Christen an Popularität. Das hat sicher auch damit zu tun, dass die Reinkarnationslehre gegenüber dem schroffen Gegensatz zwischen einem einmaligen Erdenleben und einer nachfolgenden Unabänderlichkeit des Schicksals in ewiger Seligkeit oder ewiger Verdammnis durch ihre Logik besticht. Sie gibt nachvollziehbare Antworten auf das „Woher“ und „Wohin“ des Menschen und erklärt auf tiefster Ebene die individellen Unterschiede. Nach Ansicht des Theologen Manfred Reichelt würde ihre Integration in die christliche Verkündigung sogar das Theodizeeproblem lösen.
    Die Zunft ist jedenfalls erst einmal aufgeschreckt. Rüdiger Sachau resümiert in „Weiterleben nach dem Tod?“: „In Zukunft wird die christliche Überzeugung von der Auferstehung glaubwürdig nur noch vorgetragen werden können, wenn sie im Dialog mit den Reinkarnationsvorstellungen weiterentwickelt wird.“

    Das dürfte – möchte man meinen – eigentlich gar nicht so schwer sein, bezeichnete doch bereits Jesus höchstpersönlich Johannes den Täufer als den wiedergekommenen Elia (Math. 11,7-15). Die Jünger wurden von ihm auch nicht zur Räson gerufen, als sie fragten, ob der Blindgeborene nicht selbst für seine Blindheit verantwortlich sei. Offensichtlich hatte Jesus mit der Reinkarnation kein Problem. Nach seiner Himmelfahrt lebten die Christen in Erwartung seiner baldigen Wiederkehr. Seine Auferstehung bedeutete die Erlösung des Menschen. Das war das Neue. Das war es, was zum Inhalt der Predigt wurde. Gerieten so die Vorstellungen von der Reinkarnation, wie sie noch zur Zeit des judäischen Krieges unter den Juden lebendig waren, in Vergessenheit?
    Der große Kirchenlehrer Origenes (gest. 200 n. Chr.) war wohl für lange Zeit der letzte, der gegenwärtiges Geschick mit vorgeburtlichen Ursachen in Zusammenhang brachte. Wie war es möglich, dass Gott Esau ablehnte und Jakob bevorzugte ,als sie noch im Mutterleib waren? Hatte er den einen zum Segen, den anderen zum Fluch erschaffen? Doch weshalb? Das waren Fragen, die ihn umtrieben.
    Die Verdammung seiner Lehre von der Präexistenz beendete das tiefere Fragen nach dem Schicksal des Menschen innerhalb der Kirchenmauern.

    Fortan waren es nur kleinere Kreise, die sich um eine charismatische Persönlichkeit zusammenschlossen, in denen hin und wieder reinkarnatorisches Gedankengut aufleuchtete. Es verwundert nicht, solche unter den Pietisten zu finden, einer Bewegung, der es um eine Vertiefung ihres Glaubens ging. Georg Christof Brendel (1668-1722), Pfarrer und Konsistorialrat, sah die „Transmigration und Revolution der Seelen“, wie er die Reinkarnation bezeichnete, sowohl in der Natur als auch in der Bibel begründet. Seine Argumentation anhand der Heiligen Schrift hat bis heute nicht an Gültigkeit verloren.
    Die in den Jahren 1726 – 1742 fertiggestellte Berleburger Bibel, eine Bibelübersetzung und Kommentierung durch Vertreter des Pietismus,lässt an mehreren Stellen, so zu Psalm 90,3 und 4 - „Der Du die Menschen lässest sterben und sprichst: Kommt wieder Menschenkinder! Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.“ - eine Auslegung im Sinne wiederholter Erdenleben gelten.
    Wenn viele Christen immer noch meinen, Reinkarnation sei „östliches Gedankengut“, das im Christentum nichts zu suchen habe, ja mit ihm unvereinbar sei, zeugt das nur von Unkenntnis. Vielmehr deutet alles darauf hin, es hier mit einem Urwissen der Menschheit zu tun zu haben. Ob es sich um australische Aborigines, um Indianerstämme wie die Tlingit oder afrikanische Völker handelt, oder um die Kelten – sie alle waren und sind überzeugt von der zyklischen Wiederkehr des Menschen.
    Heute wird diese Anschauung zusätzlich durch die zahlreichen Erinnerungen an vergangene Existenzen gefestigt. Ganz gleich, ob diese nun spontan auftreten – häufig bei Kindern zwischen drei und sieben Jahren – oder als Bestandteil einiger Nahtoderlebnisse und unter Hypnose. Selbst die Wissenschaft konnte dieses Phänomen nicht länger ignorieren. Seit den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts geht sie der Erforschung spontaner Erinnerungen nach. Bereits 1966 konnte der inzwischen verstorbene Prof. Ian Stevenson (Universiät v. Virginia) in seinem Werk "Twenty Cases suggested of Reincarnation" schreiben ,dass einige der Fälle über das bloße Nahelegen der Wiederverkörperung weit hinausgehen; sie scheinen sie mir ausreichend zu beweisen.“ Daran hat sich bis heute nichts geändert.
    Reinkarnation ist also längst nicht mehr nur eine theologische oder philosophische Frage. Um so dringender wird der Bedarf an theologischer Klarheit.
    Für Manfred Reichelt, einen der Pioniere im christlichen Lager, ist das Problem bereits zufriedenstellend gelöst. Sein sich an die allgemeine Leserschaft richtendes Buch „Warum gerade ich? - Schicksalsfragen im Licht neuester Erkenntnisse“ bringt nicht nur eine Fülle biblischer Hinweise, sondern ist auch fesselnd geschrieben. Nach ihm ist die Bibel und damit das Christentum ohne den geistigen Hintergrund der Reinkarnation undenkbar. Jesus könne nur dann der Erlöser aller Menschen sein, wenn auch alle Gelegenheit fänden, mit seiner Botschaft in Berührung zu kommen. Menschen, die vor ihm lebten, könnten heute wieder da sein. Die Gleichgestaltung in „sein Bild“, wie es der Glaube ausdrückt und die Aufhebung des Todes (1. Kor. 15,26) sei nur über eine Heiligung, die sich über mehrer Erdenleben erstreckt, erreichbar.
    Der von Gegnern der Reinkarnation gern zitierte Satz, „Es ist dem Menschen gesetzt einmal zu sterben, danach aber das Gericht“ (Hebr. 9,27) ist nicht im Sinne eines einmaligen Erdenlebens zu deuten, sondern als einmaliger Fall des Menschen und der daraus nötig gewordenen Zurechtbringung, wie sie durch Jesu Opfer geschah. Möglicherweise ist es also nur eine Frage der Zeit, bis auch die Reinkarnation offizieller Bestandteil kirchlicher Lehre wird." (Manfred Reichelt)

    Man lese, wie die Christenheit durch die offizielle Leugnung der Reinkarnation bisher um die Wahrheit betrogen wurde:
    https://www.academia.edu/37936734/Ge...rnation_Kirche


 

Ähnliche Themen

  1. in der Shoutbox aufgegriffen
    Von Honigmond im Forum Off-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 19:56

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

alles gute zum geburtstag

wunderkerzen gifGoldfischshoutbox code deutschalles liebe und gute zum geburtstag

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •