Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 171 bis 174 von 174
  1. #171
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Hallo ihr alle

    ich denke das Thema ist durch und langsam auch ziemlich abgelutscht, oder was denkt ihr?

    Es kommt zu mir rüber, als wenn jeder nur noch versucht, seinen Glauben als den "wahren" Glauben herauszupressen durch Bibelaussagen oder durch Erfahrungen die man mit Gott gemacht hat.

    Ich merke auch, dass kein Konsens gefunden werden kann zu dieser Thematik.
    Deshalb würde ich gerne das Thema beenden.

    Seid ihr mit einverstanden?
    Ich warte mal bis morgen früh auf eure Antworten.

    LG
    Fisch

  2. #172
    Registriert seit
    06.12.2006
    Beiträge
    2.934

    Standard

    Hallo micha

    Du hast mich wiederholt angeprangert, dass ich durch mein Zitat Unwahrheit verkündige, obwohl ich aufgezeigt hatte, wo es steht, hast du diese deine Anschuldigung nicht zurückgenommen. Auch auf meine Frage hast du nicht geantwortet, hattest aber mir wiederum des vorgeworfen. Nun sprichst du mir sogar ab, dass ich Gottesgeist habe. Was soll ich auch nur dabei denken? Ist es dein Jesusgeist, der dich dermassen erhaben sein lässt, dass du nicht mal einen Fehler zugestehen kannst? Ach so, ja, Christen machen ja keine Sünden mehr ...

    Du meinst, mit dem Geschrieben könntest du beweisen, so könnte ich dir auch beweisen, dass in jedem Menschen die Ruach JHWH’s ist. Willst du nun das eine gegen das andere ausspielen? Und dies dann noch mit Aussagen einer denkbar merkwürdigen Person wie die des Paulus? Nicht dass ich etwas gegen ihn habe, aber man soll auch davon lernen, und es nicht vergöttern.


    Und nun schriebst du immer „WENN“, also mögliche Eventualitäten, also spekulatives.

    Sagen wir mal so, WENN es so ist, dann wird Jesus grosses Verständnis für die Unverständigen haben, denn seine, des Jesu Botschaft ist gerade durch die Kirche und durch fundamentalistische Christen, die jeden Buchstaben höher halten und nicht die Bedeutung daraus erkennen, derart entstellt worden, dass seine Botschaft nicht mehr zu erkennen ist. Nehme ich mal an, dass nun dieser Jesusgeist all das bewirkt hat ... ach ja, jetzt wird dann wieder gesagt, dass das ja keine wahren Christen waren ... so drehen sich die Rechtfertigungen immer im Kreise, so dass es schlussendlich keinen einzigen wahren Christen mehr geben wird.


    Wie gesagt, dein Pauluszitat aus Röm 8,9 ist mitnichten relevant, denn es ist menschliche Weisheit. So lebst du mehr in Geiste Paulus, der so manches Tenachstelle derart gewagt umdeutet, dass ihm kaum Glauben geschenkt werden kann.

    Nochmal, das NT ist KEIN überliefertes Wort Gottes, es waren Menschen, die es dazu gemacht hatten. Bitte verdrehe doch nicht diese grundsätzlichen Dinge. Ich glaube nicht AN das NT, auch nicht AN die Tenach, mein Glaubegehört dem Ewigen und einzigen Gott.


    Also ich bin Mensch, und ich weiss, dass ich ein Kind Gottes bin.


    Aber vielleicht könnte man ja wieder mal nach dem Exkurs zum Thema zurückkommen. So wie es sich hier zeigt, erfüllt sich ja nicht mal das Christentum in sich selbst, also in der damaligen ursprünglichen Botschaft jenes Mannes aus Nazareth.



    Lehit

    Alef
    Geändert von anonym002 (07.10.2008 um 19:52 Uhr)

  3. #173

    Standard

    Hallo lieber Alef,


    Zitat Zitat von Alef Beitrag anzeigen
    Hallo micha

    Du hast mich wiederholt angeprangert, dass ich durch mein Zitat Unwahrheit verkündige, obwohl ich aufgezeigt hatte, wo es steht, hast du diese deine Anschuldigung nicht zurückgenommen. Auch auf meine Frage hast du nicht geantwortet, hattest aber mir wiederum des vorgeworfen.
    Wieso sagst du wieder nicht die Wahrheit ?
    Ich habe dir ja geantwortet, hier mein Zitat:

    Zitat Micha von 06.10. um 19.38 Uhr auf Threadseite 16
    Ist mir Ephraim ein teurer Sohn? Ist er mein Lieblingskind? Denn so viel ich auch wider ihn geredet habe, muß ich seiner doch immer wieder gedenken! Darum ist mein Herz entbrannt für ihn; ich muß mich seiner erbarmen, spricht der HERR."

    Ja...Epraim ist ein teurer Sohn, aber wo steht dort dies was du behauptest hast:

    Zitat Alef

    Zitat:
    Ephraim (Israel) als seinen Erstgeborenen Sohn und wurden somit Kinder Gottes

    Wo also bezieht sich in Jeremia 31 dies dass das ganze Volk Israel der erstgeborene Sohn sei und somit alle Kinder Gottes ?
    Dort steht nur was von Epraim...
    Vielleicht hast du dies blos überlesen ???

    Nun sprichst du mir sogar ab, dass ich Gottesgeist habe. Was soll ich auch nur dabei denken?
    Lieber Alef, in der Bibel steht dies geschrieben dass der Geist Christi eben DER heilige Geist ist und da steht auch in Römer 8 vers 9:
    Ihr aber seid nicht fleischlich, sondern geistlich, wenn denn Gottes Geist in euch wohnt. Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.
    Wie kann ich dir etwas absprechen wovon du selber sagst du hast es gar nicht ???

    Ist es dein Jesusgeist, der dich dermassen erhaben sein lässt, dass du nicht mal einen Fehler zugestehen kannst? Ach so, ja, Christen machen ja keine Sünden mehr ...
    Du sprichst schon wieder die Unwahrheit, denn du hast wirklich gesagt hier dein eigenes Zitat:

    Nun, Johannes, wo du dieses Zitat hernimmst, und diese Aussage ist ja nicht mal direkt von Jesus, ist ja sehr hellenistisch und durch die Philosophie von Philon von Alexandrien geprägt. Seien Lehre wurde sozusagen personifiziert und hat seinen Niederschlag im Joh. Ev gefunden und auch in den Paulusbriefen.
    Es ist somit kaum “Wort Gottes“, sondern gut gemeinte menschliche Philosophie an andere Menschen um sich Gottes Wirken in dieser Welt vorstellen zu können.

    Somit irrst du dich wieder, denn ich glaube nicht allen Worten des NT’s, noch weniger vertraue ich da drauf, besonders den (sorry) exzentrischen Aussagen des Paulus, sondern ich lerne daraus, denn Glauben tue ich an den einen Gott. Was der Mensch sich da selber zusammengestellt hat, ist nicht das Mass der Dinge. Es ist nicht alles „Wort Gottes“ was der Mensch dem Ewigen in den „Mund“ legt.
    Quelle:
    http://www.gnadenkinder.de/board/sho...&postcount=157

    Dem gegenüber steht dass Wort Gottes in der Bibel wo geschrieben steht:

    2. Johannes 1 vers 8:
    Sehet euch vor, daß ihr nicht verlieret, was ihr erarbeitet habt, sondern vollen Lohn empfanget! 9Wer darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. 10Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmet nicht auf in euer Haus und grüßet ihn nicht! 11Denn wer ihn grüßt, macht sich teilhaftig seiner bösen Werke.

    Du siehst selbst dein Wort gegen das Wort in der Bibel.

    Du meinst, mit dem Geschrieben könntest du beweisen, so könnte ich dir auch beweisen, dass in jedem Menschen die Ruach JHWH’s ist. Willst du nun das eine gegen das andere ausspielen?
    Nö, ich vertraue dem was in der Bibel steht so wie jeder andere wiedergeborene Christ auch und Jesus sagt ganz klar dass wer nicht von neuem geboren ist das Reich Gottes nicht einmal sehen kann.Also ist deine Aussage über den Geist Gottes eine Lüge, denn Jesus sagt dass wer ins Reich Gottes gelangen will vom neuem geboren sein muss aus Wasser und Geist.Ebenso sagt Jesus in seinem Missionsbefehl dass wer nicht glaubt, der verdammt ist.

    Und dies dann noch mit Aussagen einer denkbar merkwürdigen Person wie die des Paulus? Nicht dass ich etwas gegen ihn habe, aber man soll auch davon lernen, und es nicht vergöttern.
    Dieser Paulus übrigens (auch von Petrus als Apostel bestätigt) sagt sogar in Galater 1 vers 8:
    Aber wenn auch wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium predigen würde außer dem, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht! 9Wie wir zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn jemand euch etwas anderes als Evangelium predigt außer dem, das ihr empfangen habt, der sei verflucht! 10Rede ich denn jetzt Menschen oder Gott zuliebe? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich nicht Christi Knecht.
    Du siehst also selbst wie wichtig es ist in dem zu bleiben was die Apostel verkündigt haben und dies steht nunmal in der Bibel und Gott wacht über sein Wort selbst.Oder traust du dem ewigen Gott nicht zu über sein Wort wachen zu können ?Ich schon.



    Und nun schriebst du immer „WENN“, also mögliche Eventualitäten, also spekulatives.

    Sagen wir mal so, WENN es so ist, dann wird Jesus grosses Verständnis für die Unverständigen haben, denn seine, des Jesu Botschaft ist gerade durch die Kirche und durch fundamentalistische Christen, die jeden Buchstaben höher halten und nicht die Bedeutung daraus erkennen, derart entstellt worden, dass seine Botschaft nicht mehr zu erkennen ist. Nehme ich mal an, dass nun dieser Jesusgeist all das bewirkt hat ... ach ja, jetzt wird dann wieder gesagt, dass das ja keine wahren Christen waren ... so drehen sich die Rechtfertigungen immer im Kreise, so dass es schlussendlich keinen einzigen wahren Christen mehr geben wird.
    Nun Jesus sagt aber auch zu den damahligen Psahrisäern dass wenn sie nicht glauben dass ER es sei, dann werden sie in ihren Sünden sterben.
    Ebenso steht geschrieben dass so sehr Gott diese Welt ja geliebt hat dass er seinen einzig geborenen Sohn schickte damit alle die an ihn glauben nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
    Jesus sagt ebenso dass wer ihn aber nicht glauben will, über den bleibt der Zorn Gottes weiterhin bestehen.



    Wie gesagt, dein Pauluszitat aus Röm 8,9 ist mitnichten relevant, denn es ist menschliche Weisheit. So lebst du mehr in Geiste Paulus, der so manches Tenachstelle derart gewagt umdeutet, dass ihm kaum Glauben geschenkt werden kann.
    Deine Meinung gegenüber dass Wort der Bibel:
    wobei ihr das zuerst wissen müßt, daß keine Weissagung der Schrift ein Werk eigener Deutung ist. 21Denn niemals wurde durch menschlichen Willen eine Weissagung hervorgebracht, sondern vom heiligen Geist getrieben redeten heilige Menschen, von Gott gesandt.
    (2. Petrus 1 vers 20)



    Nochmal, das NT ist KEIN überliefertes Wort Gottes, es waren Menschen, die es dazu gemacht hatten. Bitte verdrehe doch nicht diese grundsätzlichen Dinge. Ich glaube nicht AN das NT, auch nicht AN die Tenach, mein Glaubegehört dem Ewigen und einzigen Gott.
    Jede Schrift ist von Gottes Geist eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, 17damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke ausgerüstet. (2. Timotheus 3 vers 16)




    Also ich bin Mensch, und ich weiss, dass ich ein Kind Gottes bin.


    Aber vielleicht könnte man ja wieder mal nach dem Exkurs zum Thema zurückkommen. So wie es sich hier zeigt, erfüllt sich ja nicht mal das Christentum in sich selbst, also in der damaligen ursprünglichen Botschaft jenes Mannes aus Nazareth.
    Dann brauchst du ja die Hölle nicht zu fürchten.
    Warten wir es einfach ab ob die Worte in der Bibel wirklich Gottes Wort sind oder ob du dich einfach blos geirrt hast.
    Schaun wir mal ...in spätestens 100 Jahren weisst du ganz genau wo du dann bist.


    P.S.: Also ich wäre nicht so selbstsicher an deiner Stelle lieber Alef, dass Riesiko wäre mir eindeutig zu gross.
    Ich täte lieber auf das geschriebene Wort des ewigen und lebendigen Gottes vertrauen als auf mein eigenes Herz was mich immer täuschen kann.
    Geändert von micha (07.10.2008 um 22:52 Uhr)

  4. #174
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Fisch Beitrag anzeigen
    Hallo ihr alle

    ich denke das Thema ist durch und langsam auch ziemlich abgelutscht, oder was denkt ihr?

    Es kommt zu mir rüber, als wenn jeder nur noch versucht, seinen Glauben als den "wahren" Glauben herauszupressen durch Bibelaussagen oder durch Erfahrungen die man mit Gott gemacht hat.

    Ich merke auch, dass kein Konsens gefunden werden kann zu dieser Thematik.
    Deshalb würde ich gerne das Thema beenden.

    Seid ihr mit einverstanden?
    Ich warte mal bis morgen früh auf eure Antworten.

    LG
    Fisch
    Da mir keiner geantwortet hat, nehme ich das als stille Zusage und schließe das Thema wie angekündigt.

    LG
    Fisch


 

Ähnliche Themen

  1. Die Kabbalah (mystische Schrift des Judentums)
    Von Obertonmusik im Forum Literatur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 23:24
  2. Christentum???
    Von Diego07 im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 15:34
  3. Was ist das Christentum
    Von Gerhardt im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 08:36

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

hazil araber

judentum ohne konvertierung

rejudaisierung

randchristen definition

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •