Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Beachten wir einmal, dass es für einen Moslem-Extremisten zur Heilsgewissheit gehört, so etwas zu machen. Wurde er nicht von seinen Geistlichen gelehrt: "Wenn Du Juden und Christen tötest, kommst Du in den Himmel? Und ganz besonders gut bist du, wenn du im voll besetzten israelischen Bus "Allah ist gross" rufst und dann den Sprengstoffgürtel zündest!"

    Bedenken wir, das es sich dabei um den von hiesigen Humanisten allseitig als friedliebend gepriesenen Islam handelt. Für mich spielt es allerdings weniger eine Rolle, ob ich von einem Moslem getötet werde, oder von einem Christen. Die Inquisition ist nämlich noch nicht zu Ende, sie trägt nur einen anderen Namen.

    Ach so, und fast hätte ich ja vergessen, dass zahlreiche Moslems in Kreuzzügen z. B. von Christen umgebracht wurden. Es ist nun leider so dass jeder, der sich als Christ bezeichnet, sich auch mit diesen Gräueltaten identifiziert - ob er will oder nicht, ob er es für wahr hält oder nicht. Und ich bin sicher: viele Leser würden mich spätestens jetzt gern umbringen. Aber wo ist denn da der Unterschied zum Islam?

    Ich war vierzig Jahre lang Christ - dann habe ich mich bekehrt - ich hoffe, ich bleibe nicht der einzige.

    Shalom vom Shomer

  2. #12
    hhuber Gast

    Standard

    Nein Shomer
    ein echter Christ bringt niemand um!!!!!

    Wer weiss, dass Gott, der allmächtige Schäpfer von Himmel und Erde ist weiss auch dass man als Christ nicht los gelöst vom Judentum leben kann.

    Wir Christen aus den Nationen kämpfen die meisten, um Frieden und Einheit zwischen Juden und Christen! Zurück an die Wurzekn! Leider gibt es immer noch Pfarrer die behaupten, dass die Christen jetzt das Volkgottes sind.

    Da ich weiss das Gebet die Welt verändert halte ich es lieber mit beten!

    Gruss Hedy

  3. #13

    Standard

    Nein Shomer ich würde Dich nicht morden wollen, Deine Aussage, dass viele Menschen von Christen getötet wurden ist ja leider richtig und ich würde es zugut verstehen dafür gehasst zu werden.
    Und es ist Dein Recht, das zu sagen und von den Greueltaten zu sprechen.
    Wir können dafür beten, dass es niiiiiiiiiiiiiiiiiiie wieder geschieht.
    Gut, dass wir einander haben...
    (Manfred Siebald)

  4. #14
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Liebe hhuber, ich verstehe Dich. Aber was ein Christ ist, darunter gab es in der Geschichte der Christenheit verschiedene Auffassungen. Sicher ist auch, dass Hitler Christ war; denn bis heute wurde er nicht aus der kath. Kirche exkommuniziert. Wer einmal die Gründung der christlichen Religion schlechthin untersucht, dem wird bei dem Namen "Christ" so schlecht, dass er ihn nicht mehr zu tragen wagt. So ist den meisten Amerikanern klar, dass George W. Busch ein Christ ist - er gehört dem Vernehmen nach zu einer Methodistenkirche.

    Wer das hebräische Verständnis von "Haus" kennt, der wird erstaunt sein, welch ein geistlicher Dreck in diesem christlichen Haus anzutreffen ist und mit was er sich identifiziert. Im Grund der Dinge sind wir doch ein Produkt aus Zwangschristianisierungen, Kreuzzügen, Inquisition, Holocaust und/oder Täuferjagden. Wir wurden gereinigt von allem Jüdischen. Die jüdische Bibel ist bis auf ein paar Segensworte für Christen ungültig, die jüdischen Feste wurden verheidnischt und der jüdische Messias wurde zu einem babylonisch-griechischen "Jesus Christus" umfunktioniert. Als logische Konsequenz mussten auch die Juden weg. Und ausgerechnet die Freikirchler, deren Leiter genau so um die Endlösung der Judenfrage gewusst haben mussten wie ein Dietrich Bonhoeffer z. B., genau diese Freikirchler hielten die Klappe über dieses himmelschreiende Unrecht. Nicht von einem einzigen freikirchlichen Pastor wäre bekannt, dass er das Schicksal eines Paul Schneider oder Dietrich Bonhoeffer geteilt hätte. Und die Freikirchen sollte keine Schuld treffen? Wer selbst genug Dreck am Stecken hat, sollte besser nie mit dem ausgestreckten Finger auf die "bösen Moslems" zeigen!

  5. #15
    hhuber Gast

    Standard

    Ja Shomer das wissen wir alle auch.

    Wie oben gesagt ich an meinem Platz tue was Gotteswort sagt, mit Seiner Hilfe natürlich, wir haben viel Grund Buse zu tun!

    Aber Gott sagt im 2. Mose 14, 14 ihr werdet stille sein und ICH werde für euch kämpfen!!! An anderer Stelle sagt ER die Rache ist mein!

    Ich bin meist ruhig aber wenn es um die Wahrheit GOTTESWORT geht bin ich nicht mehr ruhig, nein dann rede ich!

    Damit ich mich nicht Ueberhebe bitte ich immer Allmächtiger Gott vergieb mir und denen die falsch lehren und, und, damit ich nicht Stolz werde!

    Gruss Hedy und Schalom

  6. #16
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Böse Das Gericht beginnt am Haus Gottes!!!!

    vergieb mir und denen die falsch lehren
    Diese Bitte, zu vergeben, wird der HEILIGE niemals erhören, weder bei Dir noch bei denen, die gemäss Deiner Erkenntnis falsch lehren! Dann müsste er ja auch allen Islamgeistlichen z. B. vergeben, die auch alle falsch lehren! Aber mal ehrlich - wo steht in der Bibel, dass "falsch lehren" im Sinne einer heidnischen christlichen Theologie eine Sünde ist, die vergeben werden müsste? Propheten, die etwas sagen mussten, was das Volk nicht hören wollte, waren in den Augen des Volkes immer falsch und gehörten umgebracht! Wenn heute ein Wächter aufsteht und der Christenheit ihre Sünden vorhält, damit sie Busse tun kann - wieso sollte der falsch sein?

    Warum also sollte Gott einem Wächter vergeben, der den Christen ihre Sünden vorhält? So dumm kann nur ein Gott sein - der aber heisst niemals JAHWEH Elohim Zeabot, der HEILIGE Israels, nein, dieser Gott ist dreieinig und heisst anders!

    Ich habe weiter oben geschrieben, dass Menschen, die nicht Busse tun wollen, mich am liebsten umbringen würden. Dass Du so reagiert hast zeigt mir, wie recht ich hatte. - Schade.

    Mat 23:34-36 Deswegen siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und etliche von ihnen werdet ihr töten und kreuzigen, und etliche von ihnen werdet ihr in euren Synagogen geißeln und werdet sie verfolgen von Stadt zu Stadt; 35 damit über euch komme alles gerechte Blut, das auf der Erde vergossen wurde, von dem Blute Abels, des Gerechten, bis zu dem Blute Zacharias', des Sohnes Barachias', den ihr zwischen dem Tempel und dem Altar ermordet habt. 36 Wahrlich, ich sage euch, dies alles wird über dieses Geschlecht kommen.

    Offb 18:4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen


    JAHWEH hat Juda nicht verschont, JAHWEH wird den Islam nicht verschonen und ER wird auch die Christenheit nicht verschonen. Vor ihm gilt kein Ansehen der Person! Wer der Sünden der anderen mit teilhaftig ist, der wird die Konsequenzen tragen müssen, ob er das einsehen will oder nicht! Ich persönlich wünschte, es wäre anders.

  7. #17
    hhuber Gast

    Standard

    Schalom Shomer

    ich gebe es auf und tue weiter so wie ich es im Wortgottes lerne.

    Schritt für Schritt da ist auch immer wieder Busse mit dabei je nach dem was ich erkenne!

    Gruss Hedy

  8. #18
    Snickers Gast

    Standard

    Shomer,

    versteh ich dich richtig, du meinst also sinngemäß, aus einem dreckigen Eimer kann man kein klares Wasser trinken, egal wie viel klares Wasser man nachträglich hinein gibt? Entweder reinigt man ihn von Grund auf, oder man wirft ihn weg und holt sich einen neuen Eimer. Ist das so in etwa richtig?

    Du weißt schon, in jeder Lüge steckt auch immer ein Funken Wahrheit. Leben wir nicht mehr denn je, von den Funken als von einem Feuer, welches alles reinigen würde?
    Wer erträgt schon solch ein Feuer, manche haben ja schon Angst vor Funkenflug.

    Ob ich dich hinrichten würde, muss ich mir noch überlegen. Wie geht man mit Brandstiftern um? (kleiner Scherz)
    Herzlich Willkommen!

    snickers

  9. #19
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hallo Snickers

    ...nicht ganz richtig. Ich hatte auf diesen Vers hier Bezug genommen:

    Jak 3:12 Kann auch, liebe Brüder, ein Feigenbaum Ölbeeren oder ein Weinstock Feigen tragen? Also kann auch ein Brunnen nicht salziges und süßes Wasser geben.

    in jeder Lüge steckt auch immer ein Funken Wahrheit
    ...das ist ja gerade das Fatale an der Lüge, die Wahrheit da drin. Man weiss nämlich, dass das Wahre wahr ist und schluckt damit die Lüge. Eine Lüge, die null Wahrheit enthält, fällt sofort als Lüge auf und wird natürlich nicht geglaubt. (Münchhausen)

    Die christliche Religion wird nur deshalb geglaubt, weil Konstantin auch noch ein bisschen Altes Testament mit in das perfekt durchdachte babylonische Heidentum hinein gemischt hat. Und beim neuen Testament wurde denn auch ganz schön gemischt. Wahrheitmischen macht Schule: Mohammed hat dann zweihundert Jahre später in demselben Stil damit weitergefahren und Joseph Smith (Mormonen) noch später auch. Wen wundert es also, wenn man über Leichen geht, um das durchzusetzen, was man für die Wahrheit hält? Allerdings sind die Mormonen noch die "liebsten" von allen, sie brauchen zum Töten keine Waffen, sie machen das mit dem Mund.

    Der Inhalt eines Giftbechers ist tödlich. Deshalb trinkt man ihn nicht. Also mischt der Giftmischer noch ein wenig Milch darunter, dass er wie Milch aussieht. Dies ändert überhaupt nichts an der ursprünlichen Wirkung des Getränks, aber es ändert den Widerstand gegen die todbringede Substanz - es ist ja noch etwas Milch drin und man muss ja das Positive sehen... Prost!

    Wie geht man mit Brandstiftern um?
    Nun, dies ist normalerweise eine Frage, die sich Ermittlungsbehörden stellen. Einen Wächter interessiert primär etwas anderes: Wenn der das Werk eines Brandstifters sieht, und sieht, dass Menschen verbrennen werden, wenn er nichts dagegen unternimmt und diese Menschen sich sagen, dass es nur bei den anderen brennt, bei ihnen selbst aber sicher nie, dann kann der Wächter: ))))))) FEUER !!! ((((((( brüllen so laut er kann, die Leute werden weiterschlafen - und sterben. Die Ermittlungsbehörden aber werden den Wächter freisprechen, denn her hat gewarnt! Bei unterlassener Nothilfe würde er nämlich belangt - und wie! - Ich empfehle dazu einmal Hesekiel 3:17ff

    L.G. Shomer (hebr.: Wächter)

  10. #20
    Lehrling Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Shomer Beitrag anzeigen
    JAHWEH hat Juda nicht verschont, JAHWEH wird den Islam nicht verschonen und ER wird auch die Christenheit nicht verschonen. Vor ihm gilt kein Ansehen der Person! Wer der Sünden der anderen mit teilhaftig ist, der wird die Konsequenzen tragen müssen, ob er das einsehen will oder nicht! Ich persönlich wünschte, es wäre anders.
    Und was noch viel wichtiger ist, Gott hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, wie auch in Röm.8:32 geschrieben steht:

    Er, der doch seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben hat - wie wird er uns mit ihm nicht auch alles schenken?

    Ja, genau das wird der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus machen: Er wird uns all seinen Reichtum, all seine Herrlichkeit, all seine Liebe und was das Wichtigste ist, all sein Herz mit seinem Sohn schenken. Das ist die Gnade Gottes, die in Christus Jesus erschienen ist.


 

Ähnliche Themen

  1. Alohol als christ
    Von Tana im Forum Jesus
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 09:48
  2. Abtreibungsarzt von Abtreibungsgegner in Kirche ermordet
    Von Pope-Nope im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 22:51
  3. Wie ist ein Christ?
    Von Victor im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 19:26

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •