Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1

    Standard Ich weiß nicht mehr weiter und brauche Hilfe??

    Hallo erstmal an alle,

    wie ihr sieht bin ich neu hier. Ich habe diesen Forum aufgefunden weil ich gläubige Menschen um Rat fragen wollte. Ich bin auch gläubig, allerdings noch ziemlich jung (19 Jahre), und habe Gott noch nicht so gut kennengelernt... Also, um es kurz zu machen – ich brauche Hilfe zur folgender Situation.

    Vor ca. 1 Jahr habe ich einen Jungen Mann kennengelernt. Zwischen uns war sofort eine besondere Beziehung entstanden. Ich dachte, wir waren „wie füreinander geschaffen“: ich hatte noch nie einen Menschen getroffen, der mich so gut verstehen konnte wie er, und auch er selbst hatte mir erzählt, dass er auch nie erwartet hätte, einen Menschen der ihn so ähnlich ist, zu treffen. Natürlich habe ich mich sofort in ihn verliebt. Es schien auch, dass auch er warme Gefühle für mich hatte. Er hat es mir auch offen gesagt, und natürlich war ich wie im siebten Himmel. Ich war mir sicher dass aus uns mal irgendwann ein gutes Paar werden wird und habe mich oft an Gott für dieses Geschenk bedankt.

    Eines Tages aber hat er mir eine schockierende Nachricht übermittelt: er hatte eine Freundin. Ich war natürlich am Boden zerstört. Ich habe ihn gefragt, warum er es mir nicht gleich gesagt hat, und er hat sich so sehr bei mir entschuldigt und behauptet, er hätte nie gedacht dass zwischen uns so ein fester Kontakt entstehen würde, und dass zwischen seiner Freundin und ihm fast gar nichts mehr läuft, und dass sie sich bald trennen wollen. Ich dachte mir schon damals, dass ich ihn besser verlassen sollte, aber er hat mich sehr stark gebeten, es nicht zu machen, ich wäre ihm nämlich sehr teuer und dass ohne mich seine Welt sehr trübe wäre. Natürlich hätte ich damals nicht auf ihn hören sollen und einfach gehen, aber auch ich war schon zu stark in ihn verliebt.

    Ich blieb also, und habe versucht, unsere Freundschaft so viel wie möglich zu schätzen. Ich habe versucht, ihn immer zu trösten wenn er Probleme in der Arbeit hatte oder sich mit seiner Freundin gestritten hatte (es war schon schmerzhaft für mich, aber ich konnte ihn einfach nicht so lassen). Schließlich wirde die Lage langsam schlimmer, wir haben angefangen uns öfter zu streiten, aber jedes mal wenn ich gehen wollte, war er wieder sehr lieb und hat mich wirklich verzweifelt geboten, ihn nicht zu verlassen... Hat sogar gesagt, dass er ohne mich „Nicht mehr leben, sondern nur noch existieren“ würde. Natürlich fühlte ich mich geschmeichelt und hate Mitleid mit ihm und wollte ihm helfen so viel ich konnte.

    Doch schon seit längerer Zeit habe ich das Gefühl, es kann nicht mehr so weiter gehen. Nicht nur logisch gesehen verstehe ich, dass ich endlich ein Ende zu dieser Situation machen soll, sondern spüre auch dass Gott es so will. Ich weiß nicht wie, aber ich spüre es einfach. Es gab schon "Zeichen" dafür und ich habe einfach ein mieses Gefühl. Ich habe Angst, dass wenn es so weitergeht, kann es schlimme Folgen haben. Ich meine, wenn so viel schief geht, dann sind wir doch nicht für einander bestimmt??

    Nun habe ich mich entgültig entschieden – ich möchte ihn verlassen. Ich habe ihn schon gestern darüber informiert, dass ich nicht finde, dass die jetzige Situation ein gutes Ende haben wird und dass wir zumindest eine auszeit voneinader brauchen. Er schien es zu verstehen, obwohl er schon traurig wirkte. Doch dann erinnere ich mich wieder an diese Situation mit dem Messer... Was, wenn er wieder versuchen wird, sich zu verletzen oder gar umzubringen?? Ich breche wieder in Panik aus... Ich habe Angst um ihn! Wenn er sich etwas antun würde, würde es mich mein ganzes Leben lang verfolgen und ich würde immer die Schuld daran fühlen... Ich habe schon mit anderen Leuten darüber gesprochen, und sie haben mir gesagt, ich soll ihn so schnell wie möglich verlassen, er hätte die sogennante Borderline-Persönlichkeitstörung und Menschen wie er würden sich nie verändern und ich wäre nie glücklich mit ihm...

    Doch für mich ist er nicht nur ein Objekt mit einer Persönlichkeitstörung, sonder ein Mensch mit Gefühlen. Und ich liebe ihn immer noch und weiß, dass ich ihn tierisch vermissen werde... Was soll ich denn machen?? Ihn verlassen oder weiterhin neben ihm bleiben und versuchen, ihm zu helfen, sein Leben in Ordnung zu bringen?

    Ich bin wirklich verzweifelt... Ich kann sozusagen ihn nicht verlassen und auch nicht neben ihm sein... Was soll ich denn machen?? Was will Gott von mir? Bitte um Hilfe, ich brauche es wirklich dringend...

    Gruß
    Stella
    Geändert von stella55 (28.11.2011 um 08:56 Uhr)

  2. #2

    Standard

    Hallo Stella,
    ich kann mir vorstellen, dass es dir sehr schwer fällt ,einen Schlussstrich zu ziehen, aber mein erster Gedanke war:
    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
    Dass er dich hinhielt und sich von der anderen Freundin nicht trennte, zeigt doch schon, dass das keine Zukunft hat.
    Trenn dich, auch wenns weh tut.
    Und wenn er mit Verletzungen oder Umbringen droht, das kann nur sein, dass er dich unter Druck setzen will - das ist dann seine Verantwortung und nicht deine, wenn er da was machen würde. Aber ich denke, er will dich damit nur manipulieren. Lass dich davon in deiner Entscheidung nicht beeinflussen.

    Viel Kraft wünsch ich dir und einen klaren Schlussstrich.

  3. #3

    Standard

    ich kan da mirjamis nur zustimen und wünsche dir da auch ales gute und viel kraft

  4. #4

    Standard

    Danke für die Antworten...
    Ich bin mir jetzt sicher dass ich ihn verlassen will (und sogar muss, wie ich schon früher sagte).
    Ich habe nochmal in einen Psychic - Forum geschrieben un dort um Rat nachgefragt. Alle haben mir auch geraten, es zu tun, sonst wird alles noch schlimmer.

    Aber mein größtes Problem ist nicht das, ob ich ihn verlassen soll, sondern wie ich es machen soll... Ich habe panische Angst dass alles was ich sage oder mache ihn dazu fördern könnte, sich was zu tun... Und alles wäre dann meine Schuld :( Ich hoffe natürlich, das ihm nichts passiert, aber jeden Tag beschuldige ich mich, dass ich so lange gewartet habe und nichts früher unternommen habe...

  5. #5

    Standard

    Und hier noch eine Überlegung: als ich panische Angst hatte, dass er sich umbrigen könnte (jetzt habe ich mich etwas beruhigt, da ich mit seiner Schwester geredet habe und sie meinte, er hat schon mehrmals das verlassen werden überlebt), habe ich viel gebetet und Gott versprochen, dass ich ihn auf jeden Fall verlassen werde, aber dafür möchte ich, dass Gott ihn dann beschützt und von dem Umbringen abhält.
    Okay, ich werde ihn also verlassen, damit ihm nichts passiert. Aber Was wäre denn, wenn wir uns irgendwann mal (in so einigen Jahren) wieder treffen würden? Und wenn alles in Ordnung wäre, er das alles mit seiner Freundin schon längst geklärt hätte, sein Leben in Ordnung gebracht und wenn wir immer noch Gefühle füreinander hätten? Und dann zusammen sein könnten? Müsste ich dann trotzdem von ihn Fern bleiben, weil ich Gott versprochen habe, ihn zu verlassen, damit er sich nicht umbringt? Wäre dann mein Versprechen gebrochen? Und dann wäre sein Leben in Gefahr?

    Ich bin so durcheinander....

  6. #6

    Standard

    Mach dir doch noch keine Gedanken, was in ein paar Jahren sein könnte.
    Tu jetzt den Schritt, der notwendig ist - und überlass alles andere Gott.

  7. #7

    Standard

    Ja... tut mir leid für die Aufregung... Bin nur völlig durcheinander, weil ich sowas noch nie erlebt habe... Erste Liebe und so... Aber ich glaube dass ich mich allmählich wieder finden werde und dann auch mehr über meine Innenwelt verstehen werde...
    Ich glaube auch fest daran, dass der Schicksal uns wieder zusammenbringen würde, wenn es so geplant wäre.

    Danke und lieben Gruß!

  8. #8
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    103
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hallo liebe Stella,

    vertraue einfach Gott. Ich bin sicher, er beschützt deinen (Noch)Freund, dass er sich nicht umbringt.

    Auf jeden Fall ist so eine Drohung schamlose Manipulation und hat nichts mit Liebe zu tun.

    Ich wünsche dir viel Kraft, und dass du nie das Vertrauen zu Gott verlierst!

  9. #9

    Standard

    Okay, ich habe ihn also heute alles erklärt und alles ist jetzt mehr oder weniger zu Ende. Obwohl er jetzt angefangen hat, auch mit seiner Freundin Sachen zu kären, aber ich werde meine Meinung auf jeden Fall demnächst nicht ändern.
    Aber es scheint mir, als ob ich jetzt überall "Symbolen" des Todes sehen würde... :( ich habe schon zweimal das Auto gesehen, das den Sarg zur beerdigung fährt (tut mir leid, ich weiß nicht, wie es auf deutsch heißt), und vorgestern als ich ferngesehen habe am gleichen Tag zweimal irgenwelche Sendungen gesehen, an denen jemand versucht hatte, sich umzubringen, weil er von jemanden verlassen wurde... Und heute bei einer Vorlesung musste ich einen Satz vorlesen, der lautete "Ihm hat niemand geholfen".
    Das macht mich schon unruhig :( was glaubt ihr, ob ich diese "Zeichen" als Warnungen einsehen sollte oder ob es nur mein Gehirn ist, der mir Streiche spielt? Ich habe immernoch Angst...
    Geändert von stella55 (05.12.2011 um 13:30 Uhr)

  10. #10

    Standard

    Hallo Stella,
    ist ja klar, dass du jetzt besonders sensibel bist, wenn irgendwo das Thema Tod, Beerdigung, Umbringen auftaucht.
    Wir begegnen diesen Themen doch ständig.
    Aber ich bitte dich, leg nicht mehr hinein. Seh nicht irgendwelche Zeichen darin.
    Ich versteh, du hast immer noch diese Angst.
    Aber gib sie doch an Gott ab. Es ist nicht deine Verantwortung, was dieser Freund nun damit macht.
    Ich denke, du machst dir unnötig Sorgen. Gib doch das alles an Gott ab - sonst reibst du dich unnötig auf.


 

Ähnliche Themen

  1. ich brauche hilfe
    Von Jenna im Forum Vorstellungszimmer
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 12:05
  2. Ich brauche eure Hilfe
    Von bayer04 im Forum Off-Topic
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 11:27
  3. Mach weiter! Gib nicht auf, Sohn!.....gib nicht auf!!!
    Von Fisch im Forum Predigten, Losungen, Bibelverse, Videos und vieles mehr.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 11:51
  4. Wenn du nicht mehr weiter weisst
    Von trust-in-god im Forum Poesie / Geschichten / Weisheiten / Musik / Film / Literatur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 16:30

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

ich brauche hilfe von gott

Ich sollte mich mehr entspannen

borderliner verlassen so traurig

phasmophobie hilfe

ehebruch stimmungsschwankungen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •