Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Herisau
    Beiträge
    90

    Standard Himmel auf Erden

    Schalom meine Lieben

    oh wie wahr, der Himmel auf Erden ist wirklich und Wahrhaftig dort wo Gläubige Menschen wohnen und Leben...

    Darum verlassen wir uns immer mehr auf Jesus und nicht auf das was rund herum abläuft..

    Wenn man auf das schaut was die ganze Zeit um uns herum abläuft, sich kurz mal ein paar Gedanken darüber macht,ZB. all doese doofen Anreiner -Lämpen....Dann kann man wirklich nur noch zum Kreuz gehen, alles dort parkieren und dem grossen Gott danken für Seinen Erlösungsplan!

    Sicher ist es nicht einfach mit Nachbarn zu leben, die nichts mehr poitives an uns sehen, die nur noch lügen verbreiten und alles gegen uns richten!

    Aber es funktioniert wirklich, wenn wir uns auf Jesus ausrichten, nicht mehr ärgern, dafür im Gebet bleiben und einfach immer wieder Segen aussprechen über sie!


    Genau so ja lieber Gott du bist meine Zuversicht und Stärke, meine Hilfe in aller Not.. Darum vertraue ich dir in Jesu Namen Amen

    Danke und liebe Grüsse für all eure Beiträge und guten wünsche--
    NeueHoffnung

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Herisau
    Beiträge
    90

    Standard

    Sich immer wieder auf Gott besinnen ihn fragen, oder eben solche Empfehlenswerte Zeugnisse wie Mutter Threresa... So ging es und mit den Mitbewohnern die sich jetzt von uns distantsiert haben, über 10 Jahre, waren wir für die Kinder da, spielten mit ihnen gingen am sonntag mit ihnen spazieren und auf Kinderspielplätze. Weil die elter nie Zeit hatten auch bei der zweiten Familie hat es mehr asl ein Jahr so begonnen, kaum waren wir draussen waren alle drei da und baten um spiele oder um ein Rad zu reapieren liefen hinter dem Rasemäher her nur um dabei zu sein.. Jetzt ist alles weg nichts mehr gut... Aber wir tuen es trotzdem weiter, ob wohl die junge Mutter den Kindern verboten hatte mit uns zu reden... Wenn sie merken dass Mama nicht schaut sprudeln sie vor fragen und und... Aber wir tun es trotzdem , vergeben, vergeben und segnen...

    Das können wir tun, den Rest überlassen wir Gott
    , ja anfangs tat es sehr weh, aber diesen Schmerz konnten wir wirklich los lassen...Einfacher wäre es sicher wenn diese 2 Familien irgendwo Anders wohnen würden, aber wir wohnen türe an Türe, das ist nicht immer leicht...

    Die eine Frau bekommt jedes mal solche Hustenanfälle wenn sie mich sieht, dass was erbrechen muss Aufallender kan mann wirklich nicht mehr demonstrieren.. Erst dachte, dass sie wirklich erkältet sei.... Aber dann musst ich es merken was sie tut!

    Was tut man da, Oh Herr erbarme dich amen und sofort zu Jesus damit, freuet euch ,wenn ihr in mancherlei Anfechtung seid...

    All ihr lieben ich grüsse euch alle mit Seinem Segen und Frieden, der allen Verstand übersteigt

    NeueHoffnung

  3. #3

    Standard

    auch hir hab ich die gleiche frage wie schon im anderen thema du redest von vergeben und das du ales gott abgegeben hast und doch ärgerst du dich über die nachbarn und das du davon berichtest zeigt ja schon das es dich noch imer beschäftigt das is ja auch kein problem und es tut ja auch gut über sowas zu reden aber wiso mus man dan behaupten das man damit abgeschlosen hat und ales an gott abgegeben hat wen es doch ofensichtlich nicht so is das is doch selbstbetrug da kan man doch dazu stehen das es einen noch beschäftigt es dan lösen und dan kan man auch abschlisen

  4. #4

    Standard

    Aber wir tuen es trotzdem weiter, ob wohl die junge Mutter den Kindern verboten hatte mit uns zu reden... Wenn sie merken dass Mama nicht schaut sprudeln sie vor fragen und und... Aber wir tun es trotzdem , vergeben, vergeben und segnen...
    wenn ich die junge mutter wäre, dann könntest von mir was erleben, wenn du dich über mein verbot hinwegsetzen würdest. ich kann schon auch verstehen, wenn das verhältnis zwischen euch nicht mehr gut ist. wenn eine mutter ihren kindern was verbietet, dann ist das erste priorität und da habt ihr euch nicht darüber hinwegzusetzen! macht mich ziemlich sauer, wenn ich sowas lese.

  5. #5

    Standard

    ja anfangs tat es sehr weh, aber diesen Schmerz konnten wir wirklich los lassen...Einfacher wäre es sicher wenn diese 2 Familien irgendwo Anders wohnen würden, aber wir wohnen türe an Türe, das ist nicht immer leicht...

    Die eine Frau bekommt jedes mal solche Hustenanfälle wenn sie mich sieht, dass was erbrechen muss Aufallender kan mann wirklich nicht mehr demonstrieren.. Erst dachte, dass sie wirklich erkältet sei.... Aber dann musst ich es merken was sie tut!
    vielleicht suchst du die fehler auch mal auf deiner seite. wieso wäre es besser wenn 2 familien woanders wohnen würden? es klingt fast so wie beim geisterfahrer auf der autobahn der sagt, dass alle anderen falsch fahren.

    ich glaube ich würde auch hustenanfälle bekommen, wenn mich jemand ständig maßregeln würde und sich aufspielen würde als wäre er der chef des hauses.

    da kommt mir das lied von udo jürgens in den sinn vom ehrenwerten haus ^^

  6. #6

    Standard

    find ich einen guten ansatz bevor man einfach blind zwanghaft vergibt und doch die faust im sack macht solte man sich auch erst mal selber hinterfragen ob man selbern icht auch was dazu beigetragen hat sonst wird man nie einen lernefekt haben und aus solchen geschichten was lernen sondern ales wird sich nur imer widerholen

  7. #7
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard


  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Pamela Beitrag anzeigen
    vielleicht suchst du die fehler auch mal auf deiner seite. wieso wäre es besser wenn 2 familien woanders wohnen würden? es klingt fast so wie beim geisterfahrer auf der autobahn der sagt, dass alle anderen falsch fahren.
    find ich ein guter vergleich so komt es mir oft vor wen leute so überzeugt von sich sind und unbeirt ihren weg gehen und denken sie seien auf dem richtigen weg und schuld nur bei anderen suchen und wen sie jemand drauf aufmerksam machen wil dan sehen sie das als angrif und fühlen sich noch bestärkt auf ihrem weg da wird es auch für gott schwer wen nich unmöglich ihnen den rechten weg zu zeigen weil sie auch so einen wink gottes noch als angriff vom teufel sehen


 

Ähnliche Themen

  1. "Himmel oder Hölle auf Erden"
    Von Honigmond im Forum Geschichten, die das Herz erfreuen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 12:53
  2. Himmel?
    Von Frau Antje im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 19:51
  3. Der Himmel
    Von Asko im Forum Bildbetrachtungen mit den Augen des Glaubens
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 16:47
  4. Der Weg zum Himmel
    Von Fisch im Forum Geschichten, die das Herz erfreuen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 20:20

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •