Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24
  1. #11
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Genau, lieber poe, wenn jemand an Gründonnerstag ein christliches Abendmahl braucht und zwei Tage später gefärbte Ostereier, Osterhasen, Osternester, alles schön heidnisch eben, dann lasse ich ihn. Ich darf ihm aber sagen, dass es heidnisch ist; denn ich sähe in der ganzen Bibel keine Stelle, dass sich das heidnische Osterfest einmal zum Christentum bekehrt hätte. Wer auch dies nicht hören mag (oder lesen), der mag es von mir aus bleiben lassen. Mir fällt jedoch auf, dass wenn ich mich objektiv über Ostern oder Abendmahl z. B. äußere , dass dies von verschiedenen Lesern persönlich genommen wird, was niemals meine Absicht sein kann.

  2. #12

    Standard

    Dieser Thread hätte interessant werden können. Leider war die Ich-weiß-alles-besser-und-ihr-habt-keine-Ahnung-Fraktion schneller und hat ihn gekapert.

    Schade.

  3. #13
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    658
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Sunigols Beitrag ist offtopic und kann m. E. gelöscht werden. Kommen wir zurück zum Thema Abendmahl!

  4. #14
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Shomer Beitrag anzeigen
    Sunigols Beitrag ist offtopic und kann m. E. gelöscht werden. Kommen wir zurück zum Thema Abendmahl!
    Er tat seine Meinung zum Verlauf des Themas kund, wieso sollten wir ihn löschen?

    Das jetzt auch offtopic, damit man sich jetzt wieder zum Thema wenden kann :)

    LG
    Fisch

  5. #15
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    5.546
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Sunigol Beitrag anzeigen
    Dieser Thread hätte interessant werden können. Leider war die Ich-weiß-alles-besser-und-ihr-habt-keine-Ahnung-Fraktion schneller und hat ihn gekapert.

    Schade.
    Wenn jemand seine Meinung zum Thema schreibt heißt das noch lange nicht, dass er Besserwisser ist und schon gar nicht, dass er Recht haben muss - lediglich gibt so ein User seine eigene Erkenntnis bekannt.

    Schade ist nur, dass du nichts dazu dazu schreibst :)

    LG
    Fisch

  6. #16
    poetry Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Shomer Beitrag anzeigen
    Genau, lieber poe, wenn jemand an Gründonnerstag ein christliches Abendmahl braucht und zwei Tage später gefärbte Ostereier, Osterhasen, Osternester, alles schön heidnisch eben, dann lasse ich ihn. Ich darf ihm aber sagen, dass es heidnisch ist; denn ich sähe in der ganzen Bibel keine Stelle, dass sich das heidnische Osterfest einmal zum Christentum bekehrt hätte. Wer auch dies nicht hören mag (oder lesen), der mag es von mir aus bleiben lassen. Mir fällt jedoch auf, dass wenn ich mich objektiv über Ostern oder Abendmahl z. B. äußere , dass dies von verschiedenen Lesern persönlich genommen wird, was niemals meine Absicht sein kann.
    Hm, da bin ich anderer Meinung. Also wenn ich einen Gründonnerstagabend als Pessach verkaufe und dabei Schweinefleisch serviere, da geht mir die Galle hoch. Wenn es dies aber nicht ist, ist es mir vollkommen egal, so lange mich die Beteiligten in Ruhe lassen. Und Eier essen auch die Juden, lieber Shomer - gerade auch zu Pessach

  7. #17
    ChristaL. Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Shomer Beitrag anzeigen

    Mose hatte bei der Seder Sauerteig verboten und jeder, der sieben Tage lang nicht auf Sauerteig verzichtet, muss sterben - Todesstrafe - Exitus. Dies beeindruckt Evangelikale aber nicht sonderlich. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass da beim Abendmahl ein Brot genommen wird, dass sich nur so wie Schaumstoff zusammendrücken lässt, weil da so viel Sauerteig (Hefe usw.) drin ist. Und dann sagen sie auch noch: "Dies ist mein Leib...."
    Das Brot, das in der Katholischen Kirche verwendung findet ist immer ohne Sauerteig! Bitte erst informieren!

    Liebe Grüße Christa

  8. #18
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.641
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Liebe Christa,

    ich gebe dir recht, ich fände es auch schön, wenn mehr Abendmahl, bzw. Eucharistiefeiern gemeinsam stattfinden könnten.
    Man könnte ja eine ökumenische Feier abhalten, bei der zwei Pfarrer/Pastoren anwesen wären von jeweils der anderen Fraktion.
    Es würde auf jeden Fall die Gemeinsamkeit der Christen untereinander fördern. Leider wurde vom Papst, soviel ich weiss,
    dieses gemeinsame Feiern verboten, weil die Eucharistie sich wegen der Realpräsenz vom Abendmahl unterscheidet.

    Liebe Grüsse von Stella!
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias

  9. #19
    ChristaL. Gast

    Standard

    Liebe Stella!

    In vielen Gemeinden finden Ökumenische Gottesdienste bereits regelmäßig statt. Das finde ich sehr gut. Besonders wenn die Ehepartner unterschiedlichen Konfesionen angehören. Soviel ich weiß ist das erlaubt. Auch Hochzeiten finden oft ökumenisch statt. Das ist schön, weil dann beide Ehepartner gemeinsam Abendmahl halten können.

    Als meine Tochter Erstkommunion hatte, hat unser Pfarrer extra darauf hingewiesen, dass er möchte, dass beide Eltern zur Kommunion gehen, auch wenn es offiziell nicht erlaubt ist. Es sei ihn nur wichtig, dass jeder es ernst nimmt, egal welcher Konfesion er angehört. Das fand ich wunderbar. Für unsere Tochter war das auch schön.

    Liebe Grüße Christa

  10. #20
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    4.641
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von ChristaL. Beitrag anzeigen
    Liebe Stella!



    Als meine Tochter Erstkommunion hatte, hat unser Pfarrer extra darauf hingewiesen, dass er möchte, dass beide Eltern zur Kommunion gehen, auch wenn es offiziell nicht erlaubt ist. Es sei ihn nur wichtig, dass jeder es ernst nimmt, egal welcher Konfesion er angehört. Das fand ich wunderbar. Für unsere Tochter war das auch schön.
    Das finde ich super!
    Galater 3, 27-28

    Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, gehört nun zu Christus. Nun gibt es nicht mehr Juden oder Nichtjuden, Sklaven oder Freie, Männer oder Frauen. Denn ihr seid alle gleich - ihr seid eins in Jesus Christus.


    Es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und das Leben der Christen. Viele Leute lesen nie die ersten vier.
    Ravi Zacharias


 

Ähnliche Themen

  1. Andy... Ja, Andy, nicht Andreas oder Andi oder so :-)
    Von masterandy im Forum Vorstellungszimmer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 11:42
  2. Wer oder was ist Luzifer?
    Von Blizzard im Forum Off-Topic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 20:54
  3. Gut oder schlecht?
    Von Victor im Forum Weisheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 10:06

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

eucharistie teuflisch

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •