Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Standard Wer ist " Babylon die Große " ?

    Das Bibelbuch Offenbarung enthält Ausdrücke, die nicht buchstäblich aufzufassen sind. So ist zum Beispiel von einer Frau die Rede, die auf der Stirn den Namen „Babylon die Große“ trägt. Über diese Frau erfahren wir, dass sie auf „Volksmengen und Nationen“ sitzt. Da einer buchstäblichen Frau das nicht möglich wäre, muss Babylon die Große symbolisch zu verstehen sein. Aber was stellt diese symbolische Hure dar? Offenbarung 17:18: „Und die Frau, die du sahst, bedeutet die große Stadt, die ein Königtum hat über die Könige der Erde.“ Hier wird diese sinnbildliche Frau als eine „große Stadt“ bezeichnet, „die ein Königtum hat über die Könige der Erde“. Das Wort „Stadt“ deutet auf eine organisierte Gruppe von Menschen hin. Da die erwähnte „große Stadt“ über „die Könige der Erde“ Gewalt hat, muss die Frau mit Namen Babylon die Große eine einflussreiche Organisation von internationalem Ausmaß sein. Man kann sie passenderweise als Weltreich bezeichnen. Um was für eine Art Reich handelt es sich? Um ein religiöses Reich. Sehen wir uns an, wie sich das aus einschlägigen Stellen des Bibelbuches Offenbarung schließen lässt. Offenbarung 17:1, 2: „Und einer von den sieben Engeln, die die sieben Schalen hatten, kam und redete mit mir, indem er sprach: „Komm, ich will dir das Gericht über die große Hure zeigen, die auf vielen Wassern sitzt, mit der die Könige der Erde Hurerei begingen, während die, welche die Erde bewohnen, mit dem Wein ihrer Hurerei trunken gemacht wurden.“ Eine Weltmacht kann politischer, wirtschaftlicher oder religiöser Art sein. Ein politisches Weltreich ist die Frau mit Namen Babylon die Große aber nicht, denn Gottes Wort sagt, dass „die Könige der Erde“ — also die politischen Elemente der Welt — mit ihr „Hurerei begingen“. Das Wort „Hurerei“ bezieht sich auf die Bündnisse, die diese Frau mit den Herrschern der Erde geschlossen hat, was auch erklärt, warum sie „die große Hure“ genannt wird. Babylon die Große kann auch kein Wirtschaftsimperium sein, weil die „Kaufleute der Erde“ — sie stehen für die Elemente der Geschäftswelt — über die Vernichtung der Frau trauern werden. Tatsächlich wird sowohl von den Königen als auch von den Kaufleuten gesagt, sie würden aus „der Ferne“ auf Babylon die Große schauen. Daraus kann man schlussfolgern, dass Babylon die Große weder eine politische noch eine wirtschaftliche, sondern eine religiöse Weltmacht ist. Offenbarung 18:3: „Denn wegen des Weines der Wut ihrer Hurerei sind ihr alle Nationen zum Opfer gefallen, und die Könige der Erde haben Hurerei mit ihr begangen, und die reisenden Kaufleute der Erde sind zufolge der Macht ihres schamlosen Luxus reich geworden.“ Der religiöse Charakter Babylons der Großen wird durch die Aussage bekräftigt, sie führe durch ihre „spiritistischen Bräuche“ alle Nationen irre. Da sämtliche Formen des Spiritismus religiöser Natur und von Dämonen inspiriert sind, überrascht es nicht, dass Babylon die Große in der Bibel „eine Wohnstätte von Dämonen“ genannt wird. Offenbarung 18:2:„Und er rief aus mit starker Stimme, indem er sprach: „Sie ist gefallen! Babylon die Große ist gefallen, und sie ist eine Wohnstätte von Dämonen und ein Versteck jeder unreinen Ausdünstung und ein Versteck jedes unreinen und gehaßten Vogels geworden!“ Außerdem erfahren wir über sie, dass sie die wahre Religion bekämpft, indem sie die „Propheten“ und die „Heiligen“ verfolgt. Babylon die Große ist in der Tat so voller Hass gegen die wahre Religion, dass sie die „Zeugen Jesu“ erbittert verfolgt, ja sogar ermordet. Offenbarung 17:6: „Und ich sah, daß die Frau trunken war vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu. Als ich sie nun erblickte, verwunderte ich mich mit großer Verwunderung.“ Offenbarung 18:24: „Ja, in ihr wurde das Blut von Propheten und von Heiligen und von all denen gefunden, die auf der Erde hingeschlachtet worden sind.“ Die Frau mit Namen Babylon die Große stellt also ganz offensichtlich das Weltreich der falschen Religion dar, das alle Religionen einschließt, die sich Gott widersetzen.

  2. #2

    Standard

    Nur widersetzt sich keine Religion Gott!
    Jede Religion stellt lediglich eine andere Sichtweise auf das eine Göttliche dar.
    Was unendlich viele Fassetten hat, kann nicht mit einseitiger Sicht vollkommen beschrieben werden.
    Gott lässt sich nicht in die Zeilen eines Buches pressen.

    Eine Religionen richten sich auf die eine Sichtweise auf das Göttliche.
    Eine andere Religion auf die andere Sichtweise.
    Und das ist gut so.

    Gott ist keineswegs engstirnig.
    So wie die Sonne allen Menschen leuchtet, so gilt Gottes Liebe allen Menschen.

    Wie steht so schön in der Bergpredigt:
    "Seelig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen."

    Nun gibt es keine bevorzugte Religion, gute Tugenden zu entwickeln.
    Lediglich ist festzustellen, dass all jene, deren Glauben sie aggressiv und kämpferisch gemacht hat,
    Gott am fernsten stehen: Ihnen fehlt meist völlig der Humor,
    jene gottgegebene Leichtigkeit die Menschen vereint.

    Denn wenn Menschen miteinander Lachen können,
    werden sie sich niemals aus religiösen Motiven zu bekehren versuchen,
    mit Gewalt oder Höllendrohungen beim Glauben zu halten,
    und letztlich nicht selten auch noch zu bekriegen.

    Darum zitiere ich Zarathustra:
    "Alle Wege, wenn sie nur gut sind führen zu Gott.
    Gehe jeder den seinen, gebe Gott ihm Kraft und Beharren."
    Wer an das Gute im Menschen glaubt, der bewirkt das Gute im Menschen. >HIER KLICKEN<

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.523

    Standard

    So spricht wahrhaft ein Kind Gottes. Schön! Danke!
    Gott ist ein Gott der Gegenwart. Wie er dich findet, so nimmt und empfängt er dich, nicht als das, was du gewesen, sondern als das, was du jetzt bist. (Meister Eckhart)


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 19:12
  2. Filmprojekt "Jerusalem 24": Leben in der "Heiligen Stadt"
    Von GnaKi-Team im Forum Mitten im Leben
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 04:11
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 13:54
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 12:53
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 10:27

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •