Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
  1. #11
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    163

    Standard

    Entschuldigt, ihr zwei, aber ich finde nicht, dass es Christen geboten ist, mutwillig und aus reiner Habgier begangene Verbrechen einfach so durchgehen zu lassen.
    Ich finde nicht, dass es Christen zusteht, über einen Menschen zu urteilen, den sie nicht kennen und in dessen Schuhen sie nie gelaufen sind.
    Wer weiß denn schon wirklich was in dem Mann vorgegangen is, daß er das getan hat.
    Die Bibel sagt klar - Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet -
    *Matthaeus 7.1Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden.… *
    Warum meinen wir trotzdem, dieses aber tun zu müssen? Es ist Gottes Sache und Hoeneß wird sich vor Gott dafür verantworten müssen wie jeder von uns auch für das was wir tun.
    Klar geht es hier im Land ungerecht zu, das ist ja fakt, aber daran wird sich nichts ändern, wenn wir jemanden hetzen wie ne herde Wölfe die Beute (über die Medien zB).

  2. #12
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    110

    Standard

    @Sunigol

    hast du vergessen was es bedeutet Christ zu sein? Seinen Nächsten zu lieben und Schuld zu vergeben. Ich denke da an den Zöllner Zachäus. Und im Zweifelsfall wäre ich lieber der Zöllner in der letzten Bank als der Selbstgerechte in der ersten Bank.

    Bitte versteht mich nicht falsch. Steuern zu zahlen ist wichtig. Eine abschreckende Strafe für Steuersünder auch. Doch der Großteil der Deutschen lässt sich von den Medien vorschreiben wer gerade gehasst werden soll. Ein wütender aufgehetzter Pöbel ohne eigene Meinung und Hirn. Der Pöbel der vor 2000 Jahren schon unterwegs war: "Ans Kreuz mit ihm".

    Da fällt mir noch ein Gedicht ein von Lothar Zenetti:

    Was keiner wagt, das sollt ihr wagen/ was keiner sagt, das sagt heraus/ was keiner denkt, das wagt zu denken/ was keiner anfängt, das führt aus.// Wenn keiner ja sagt, sollt ihr es sagen/ wenn keiner nein sagt, sagt doch nein/ wenn alle zweifeln, wagt zu glauben/ wenn alle mittun, steht allein.// Wo alle loben, habt Bedenken/ wo alle spotten, spottet nicht/ wo alle geizen, wagt zu schenken/ wo alles dunkel ist, macht Licht.
    Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei;
    doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

    (1. Korr. 13,13)

  3. #13
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    110

    Standard

    @ Cloudy
    Danke, ganz deiner Meinung!
    Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei;
    doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

    (1. Korr. 13,13)

  4. #14
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    163

    Standard

    Steuern zu zahlen ist wichtig. Eine abschreckende Strafe für Steuersünder auch. Doch der Großteil der Deutschen lässt sich von den Medien vorschreiben wer gerade gehasst werden soll. Ein wütender aufgehetzter Pöbel ohne eigene Meinung und Hirn. Der Pöbel der vor 2000 Jahren schon unterwegs war: "Ans Kreuz mit ihm".
    Das seh ich genauso

    hm - Ich lebe von hartz4 und ich muß jeden cent zig-mal umdrehen, bevor ich ihn ausgebe.
    Letztes Jahr war es bei uns finanziell mal so dermassen eng, daß ich zu kleine kindersachen verkaufte, um ein paar cent für größere zu haben, da meine tochter nen satz nach oben gelassen hatte und dringend größere sachen zum anziehen brauchte
    Was ich mich grade frage ist - warum wollen grade alle den hoeneß am besten lebenslang im Knast sehen, wenn man anderenorts die Augen zumacht.

  5. #15

    Standard

    Zitat Zitat von cloudy Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht, dass es Christen zusteht, über einen Menschen zu urteilen, den sie nicht kennen und in dessen Schuhen sie nie gelaufen sind.
    Wer weiß denn schon wirklich was in dem Mann vorgegangen is, daß er das getan hat.
    Die Bibel sagt klar - Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet -
    *Matthaeus 7.1Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden.… *
    Warum meinen wir trotzdem, dieses aber tun zu müssen? Es ist Gottes Sache und Hoeneß wird sich vor Gott dafür verantworten müssen wie jeder von uns auch für das was wir tun.
    Klar geht es hier im Land ungerecht zu, das ist ja fakt, aber daran wird sich nichts ändern, wenn wir jemanden hetzen wie ne herde Wölfe die Beute (über die Medien zB).
    Dem kann ich nicht zustimmen.

    Das würde bedeuten, Christen müssen zu allem, was in der Welt vorgeht, das Maul halten.


    Gott wird es schon richten!

    Und dann darfst du auch die Hoeneß-Kritiker nicht kritisieren.

    Denn du bist noch nicht in ihren Schuhen gelaufen.

    Fazit: Ein Christ darf GAR NICHTS sagen!

    Er darf sich nur mit einem Maulkorb vor dem Mund in ein Stübchen zurückziehen, dort 25 Stunden am Tag beten beten beten .... und zu NICHTS irgend etwas sagen.

    Das ist NICHT meine Vorstellung von Christentum.

  6. #16
    Registriert seit
    01.02.2014
    Beiträge
    138

    Standard

    Tja, zu diesem Thema gibt es viele Meinungen ........
    1. Petrus 2:18 "Ihr Hausknechte, seid in aller Furcht euren Herren untertan, nicht nur den guten und milden, sondern auch den verkehrten!
    Ob unsere Regierung und Steuergesetze gut und mild, oder verkehrt und ungerecht sind, steht eigentlich nicht zur Debatte. Wir leben in Deutschland und müssen den Gesetzten des Landes Folge leisten!
    Was bedeutet es für den hier angesprochenen Fall?
    Wie bereits erwähnt, leben wir in Deutschland, einem demokratischen freien Staat, allerdings auch mit Auflagen; "Steuern zu bezahlen"!
    Wenn jemand in Deutschland lebt und keine Steuern bezahlt, weil er es persönlich nicht für nötig hält, bricht er das Gesetz des Landes!
    Ob es ein Fehler ist, weil man den Überblick verloren hat, oder diese Tat gezielt und bewusst begangen wurde, weiß nur der Betroffene.
    Fakt ist:
    Der Betroffene ist aufgeflogen und wurde für die begangenen Taten zur Verantwortung gezogen und das ist auch korrekt so.
    Nun ist er verurteilt und nimmt das Urteil auch an, was man ungeachtet der Höhe der Summe, anerkennen muss!

    Als Christ werde ich mich von Verurteilungen zurückhalten und für den Verurteilten beten, dass er aus den begangenen Fehlern lernt und sich zukünftig gesetzeskonform verhält. Noch mehr werde ich für seine Frau beten, die jetzt viel Kraft und Gebetsunterstützung benötigt, dass nicht noch die ganze Familie zerbricht.

    Was sollten wir daraus lernen?
    1. Timotheus 6:10
    "Denn die Geldgier ist eine Wurzel alles Bösen; etliche, die sich ihr hingegeben haben, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst viel Schmerzen verursacht.

  7. #17
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    163

    Standard

    Silvaner, du weißt dass DAS net so is und auch net so sein soll und darf.
    Man soll sehr wohl hinterfragen und auch seinen Mund aufmachen, aber dieses Urteilen steht uns net zu.
    Das was du hier beschreibst, entspricht definitiv auch net meiner Vorstellung von Christen.
    Vllt habe ich mich auch net deutlich genug ausgedrückt, aber mir ging es einfach nur darum, daß man net der Herde oder besser den Medien nachplappert sondern sich ne eigne Meinung dazu bildet.

  8. #18

    Standard

    Es gehört nicht zu meinen Gewohnheiten, der Herde nachzuplappern.

    Das tue ich auch im Falle Hoeneß nicht.

    Im übrigen sind wir hier ja eigentlich im Bereich für Gedichte - und nicht im Bereich für Politik!

    Ihr könnt also mein Gedicht literarisch bewerten - und dürft die Politik aus dem Spiel lassen


    *lächel*

  9. #19

    Standard

    Zitat Zitat von Renate Beitrag anzeigen
    @Sunigol

    hast du vergessen was es bedeutet Christ zu sein?
    Ich hoffe nicht, Renate. Ich stehe aber dazu, dass ich die Verurteilung von Uli Hoeneß richtig finde. Ich wüsste nämlich sonst nicht mehr, wieso ich eigentlich Steuern bezahle.

    Doch der Großteil der Deutschen lässt sich von den Medien vorschreiben wer gerade gehasst werden soll. Ein wütender aufgehetzter Pöbel ohne eigene Meinung und Hirn. Der Pöbel der vor 2000 Jahren schon unterwegs war: "Ans Kreuz mit ihm".
    Wie kommst du zu so einer Behauptung? Der Großteil der Deutschen ist ein wütender aufgehetzter Pöbel ohne Hirn? Wo lebst du eigentlich???

    Und den Zenetti hast du meiner Meinung nach auch falsch verstanden.

  10. #20

    Standard

    Zitat Zitat von cloudy Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht, dass es Christen zusteht, über einen Menschen zu urteilen, den sie nicht kennen und in dessen Schuhen sie nie gelaufen sind.
    Wer weiß denn schon wirklich was in dem Mann vorgegangen is, daß er das getan hat.
    Also, das find ich jetzt wirklich lustig. Was geht in einem Menschen vor, der Millionen Euro am Fiskus vorbei in die Schweiz schmuggelt? Warum tut der das? Ich sage: Um sich zu bereichern.

    Bin aber offen für plausible Gegenvorschläge. Hast du einen?


 

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •