Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. #21

    Standard

    @ed

    Darum ist es ratsam mit mehreren Übersetzungen zu arbeiten. So kommt man dem eigentlichen Sinn näher.
    Und natürlich muß man denken. Denken, denken und denken, und niemals aufhören zu denken.
    Und nicht so: Ach, das verstehe ich nicht, oder es paßt mir nicht, dann kann das nicht das Wort Gottes sein.
    Es ist das Wort Gottes, aber du denkst noch zu primitiv, um es richtig zu verstehen. Das ist die richtige Einstellung.
    Nicht du bist das Maß aller Dinge, sondern das Wort Gottes.
    Wenn das Wort Gottes vor mir liegt, so wie von Paulus und Johannes gekündet, muss nicht mehr mit mehreren Übersetzungen gearbeitet werden. Die Botschaft aus Gott ist eindeutig und klar, wie ein frischer Bergquell der den durstigen Wanderer erfrischt.

    Denken ist gut, doch ich frage mich, warum tust du es nicht?

    Es mag sein, dass ich in diesem Leben noch "primitiv" denke (ich nehme dir diese Wortwahl nicht übel, sondern sehe es als ein outen deinerseits), aber ich bin mir aber sicher, dass ich im nächsten Leben schon etwas weiter sein werde, also etwas weniger primitiv. ;-)

    Nicht du bist das Maß aller Dinge, sondern das Wort Gottes.

    100 % pro!

    PS: Wer legt denn fest welche Bibel-Übersetzung die Richtige ist? Wozu werden so viele unterschiedlichen "Worte Gottes" benötigt? Hasst du deine Eltern und Geschwister?

  2. #22

    Standard

    Zitat Zitat von daVinnci Beitrag anzeigen
    Wenn das Wort Gottes vor mir liegt, so wie von Paulus und Johannes gekündet, muss nicht mehr mit mehreren Übersetzungen gearbeitet werden. Die Botschaft aus Gott ist eindeutig und klar, wie ein frischer Bergquell der den durstigen Wanderer erfrischt.
    Ach, ja? Na dann erklär mal Joh. 1:1

    Denken ist gut, doch ich frage mich, warum tust du es nicht?
    Das tu ich, sonnst hätte ich nicht meine eigene Interpretation der Bibel, die du in keiner Kirche findest.

    Wer legt denn fest welche Bibel-Übersetzung die Richtige ist?
    Keine Übersetzung ist komplett richtig.
    Luther hat seinerzeit die hebräische Sprache mit dem Gesang einer Nachtigell verglichen, und die deutsche Sprache mit dem Schrei eines Kukuck.
    Und jetzt versuch mal den Gesang der Nachtigall in die Sprache des Kukuck zu übertragen.

  3. #23

    Standard

    @ed


    Ach, ja? Na dann erklär mal Joh. 1:1

    Ed, in diesem Leben wird es wohl keinen Sinn machen zu versuchen dir etwas zu erklären. ;-)

  4. #24

    Standard

    Zitat Zitat von daVinnci Beitrag anzeigen
    Ed, in diesem Leben wird es wohl keinen Sinn machen zu versuchen dir etwas zu erklären. ;-)
    Weil du keine eigene Erklärung hast, sondern nur fremdes Zeug aufgegriffen hast?

  5. #25

    Standard

    @ed " Weil du keine eigene Erklärung hast, sondern nur fremdes Zeug aufgegriffen hast? "
    Ja, das wäre eine mögliche Erklärung. Eine andere finden wir bei Matth. 8.22

    PS: Seit meiner Geburt nehme ich unentwegt "fremdes Zeug" auf. :-)


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 20:00
  2. Gebt mir meinen Jesus wieder! (Johannes 20,11-18)
    Von sunflowertanja im Forum Jesus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 20:27
  3. Achdiebibel und die 40 Lügner
    Von Victor im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 14:34

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •