Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Medina Gast

    Frage Die Bedeutung Christus in uns

    Hi,
    viele Menschen haben eine unterschiedliche Auffassung vom Christus.Ich kenne auch Atheisten die den Christus in seinem wirken, sehr hochschätzen. Mich interessiert eure Meinung als Anregung und Reflektion. Daher würde ich gerne von euch erfahren, was Christus für euch persönlich bedeutet, was er für euch repräsentiert und wieso. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich viele an dieser Frage beteiligen würden.
    Mit lieben Grüßen
    Medina

  2. #2
    Zeuge Gast

    Standard

    Christus befreit uns vom Minderwertigkeitskomplex, der in den Religionen im Sündenbewußtsein weit verbreitet ist; gibt uns eine neue Identität, die im Einklang mit dem Schöpfer steht; und befähigt uns für ein Zusammenleben in einer Kasten und Klassenlosen Gesellschaft, b.z.w. in einer Gemeinschaft.

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Medina Beitrag anzeigen
    Hi,
    viele Menschen haben eine unterschiedliche Auffassung vom Christus.Ich kenne auch Atheisten die den Christus in seinem wirken, sehr hochschätzen. Mich interessiert eure Meinung als Anregung und Reflektion. Daher würde ich gerne von euch erfahren, was Christus für euch persönlich bedeutet, was er für euch repräsentiert und wieso. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich viele an dieser Frage beteiligen würden.
    Mit lieben Grüßen
    Medina
    Was bedeutet Christus für mich. Ich stelle sein Sühnopfer in den Mittelpunkt. Das, was in Getsemane geschah, wo er die Sünden der Welt auf sich nahm und den Tod am Kreuz, wo er sein Leben freiwillig gab. Dazu seine Auferstehung, in der er den Tod überwand und damit die Auferstehung aller Menschen bewirkte. Alle Menschen werden in die Gegenwart des Herrn zurückgebracht. Sie werden gemäß ihren Werken und Wünschen gerichtet.
    Ein Leben ohne Liebe ist ein Leben gegen das Leben

  4. #4
    luxdei Gast

    Standard

    Jesus ... tja. Ein gewisses soziales, politische Engagement war für mich aus seiner Lehre stets abzuleiten. Wie es dann ja auch die Befreiungstheologie tat. Ansonsten fand ich diese Figur sehr substanzlos, sehr idealisiert.
    Seit einiger Zeit beschäftige ich mit den Evangelien aus jüdischer Sicht. Und siehe da, Jesus wird ein Mensch aus Fleisch und Blut mit einer klaren Botschaft.
    Jesus ist für mich ein Religionslehrer und Bruder.

    Gruß
    LD

  5. #5
    herold Gast

    Standard die bedeutung christus in uns!



    hallo medina
    die neue schöpfung hat begonnen!

    einen schönen tag noch.

  6. #6
    numerarier Gast

    Standard wie versprochen folgend mein beitrag

    Hallo Medina,
    für mich ist Christus der Jesus Christus, der historisch bezeugt als Mensch auf dieser Welt und Erde lebte und wirkte. Für mich ist Christus der von den Propheten des Alten Testamentes vorhergesagte Erlöser, der von GOTT, dem Allmächtigtem gedandte und menschgewordene Sohn, der für uns Menschen aus Liebe freiwillig den Kreuzestod auf sich genommen hat und danach vom VATER im Himmel auferweckt worden ist und zu Seiner Rechten den Platz hat. Im wesentlichen ist für mich bzw. meine Einschätzung die Aussage des Großen Glaubensbekenntnisses der Christen zutreffend. Du findest es unter dem Fachbegriff Nicäno-Konstantinopolitanum.
    numerarier

  7. #7

    Standard

    Tja..Christus..der Messias..es gibt verschiedene Wege sich das Positive von ihm eigen zu machen.
    Man kann Jesus als den Weg zu Gott betrachten, als Weg über die Vergebung der Sünden ins ewige Leben.
    Man kann Jesus aber genauso wie luxdei es gesagt hat auch als Mensch und Gotteskind und, selbst wenn er nie existiert haben sollte, als Vorbild für Nächstenliebe und Hingabe an Mitmenschen sehen.
    Für die meisten Menschen der Welt bleibt Jesus, und dessen sollten wir uns hier auch bewusst sein, ohne jegliche Bedeutung fürs eigene Leben.
    Deswegen halte ich die Auffassung einiger Christen für sehr problematisch, in Jesus Christus den alleinigen Weg zu Gott zu finden.
    Wir sollten nicht zuletzt vergessen, dass genau das ein wichtiger Grund dafür ist, dass in Asien Christen verfolgt werden, dass sich viele Menschen heutzutage von Religion abwenden oder dass Muslime und Christen, in unserem Land und in anderen Ländern ebenso, keine Annäherung finden.
    Ich komme deshalb für mich persönlich zu dem Fazit:
    Jeder soll die Liebe, die in der Erscheinung Jesu verankert ist, für sein eigenes Leben auf seine eigene Weise nutzen und gleichzeitig nie die Auffassung Jesu als einzigen Weg zu Gott als eine absolute universelle Wahrheit dahinstellen.

  8. #8
    Isaak Gast

    Daumen hoch die Ewigkeit für alle Menschen und nicht nur für die NUR über Jesus Christen

    Da bin ich doch glatt mit Posting #7 und Koyonaz Meinung überein.
    Und die NUR über Jesus Christen lehne ich aber rundweg ab.
    Für mich sind sie Unheil und Unfrieden und vertreten keine Erlösung oder neue Erben Israels.

    Dafür gibt es aber Christen, die sehr wohl zu G“tt über die Erzählungen der Christenbibel und somit auch über Jesus finden. Diese sehe ich mit uns Juden und allen Menschen zusammen in einer und der selben Schöpfung.

    Shalom
    Isaak
    Geändert von Isaak (04.01.2009 um 18:29 Uhr)

  9. #9

    Standard

    Danke Isaak für deinen Beitrag. Du schreibst von einer "Ewigkeit für alle".

    Es tut mir leid, aber ich habe deinen Standpunkt noch nicht vollständig verstanden. Sprichst du dich hier für eine Allaussöhnung aus?

    Das Paradies für alle Menschen der Erde? Für Isaak wie für mich wie für Adolf Hitler sowie für Stalin?

  10. #10
    Isaak Gast

    Blinzeln Allaussöhnung, nein Danke

    Zitat Zitat von Koyonaz Beitrag anzeigen
    Danke Isaak für deinen Beitrag. Du schreibst von einer "Ewigkeit für alle".

    Es tut mir leid, aber ich habe deinen Standpunkt noch nicht vollständig verstanden. Sprichst du dich hier für eine Allaussöhnung aus?

    Das Paradies für alle Menschen der Erde? Für Isaak wie für mich wie für Adolf Hitler sowie für Stalin?
    (lach) Nun lieber Koyonanz,

    ganz sicher spreche ich nicht von Allaussöhnung und nicht vom Paradies für alle Menschen und das weder auf Erden noch im Himmel. (lach)

    Nein ich spreche vom Anerkennen untereinander und zwischen uns Menschen, egal welcher Hautfarbe, welchem Glauben, welcher Ansicht wir sind und dieses Anerkennen und Akzeptieren, tolerieren, scheint für mich eine Grundvoraussetzung für alles weitere zu sein.

    Abgrenzungen und Besserwissereien, ob im Religiösem oder in der Politik und auch in privaten Angelegenheiten, verderben nicht nur ein Zusammensein im Hier und Heute, sondern auch in jeder künftigen Zukunft.

    lehit
    Isaak


 

Ähnliche Themen

  1. ein Geschenk mit Bedeutung
    Von Honigmond im Forum Geschichten, die das Herz erfreuen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 22:06
  2. Biblische Worte und ihre Bedeutung
    Von Fisch im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 06:35
  3. Vornamen und ihre Bedeutung teils Eingedeutscht.
    Von tomex im Forum Geschichten, die das Herz erfreuen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 04:04

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

christus in uns

christus bedeutung

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •