Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 155
  1. #121

    Standard

    Zitat Zitat von Digido Beitrag anzeigen
    Das ist doch selbstverständlich.
    Nur für die Ungläubigen.

  2. #122

    Standard

    Zitat Zitat von Plueschmors Beitrag anzeigen
    das Wort Gottes gilt in diesem Forum nichts, das solltest Du inzwischen bemerkt haben. Hier macht sich jeder seinen eigenen Glauben nach seinem Gutdünken heraus.
    Das weis ich. Aber ich bemühe mich diesem Forum eine christliche Note zu erhalten.

  3. #123

    Standard

    Ein eindeutiges und (immer!) stehts vorhandenes Merkmal der False- und Black- Priester/Prediger (Religions-Uebergreifend) ist ihr "Vertretungs Anspruch", den sie auf die verstorbenen spirituellen Groessen der Vergangenheit innerdhalb ihrer "religioesen Tradition" hartnaeckig "pflegen".

    Mit lebenden spirituellen Lehrern (<--- also echte Lehrer... keine Pseudo Lehrer) geht das uebrigens nie... es sind immer die verstorbenen. Grund: Die "sprechen nicht mehr".

    Und das ist dann auch gleich der zweite Grund, warum sie, die False- und Black- Prediger/Priester, zu Lebzeiten, die aergsten Gegner und Ablehner jener spirituellen Lehrer stehts(!) waren/sind.

    Waehrend "ihre geistige Nachkommenschaft", nach dem die Lehrer verstorben sind (meist durch Vefolgung und Mord) jene "anhimmeln" und eben sich dann auch noch einbilden sie zu vertreten, derweil sie ihre geistlichen Gegner in Wahrheit waren/gewesen_waeren und es heute faktisch sind.

    Vom Prinzip her gleicht es sich also stehts...

    Auch Jesus und seine Anhaengerschaft hatten schwere Streitgespraeche mit "dieser Pseudo-spirituellen Schrfit-Fundamentalistischen False-Priester Linie"... wo es exakt um das gleiche ging:

    Zitat Zitat von Jesus
    Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! denn ihr reiniget das Äußere des Bechers und der Schüssel, inwendig aber sind sie voll von Raub und Unenthaltsamkeit.

    Blinder Pharisäer! reinige zuerst das Inwendige des Bechers und der Schüssel, auf daß auch das Auswendige derselben rein werde.

    Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! denn ihr gleichet übertünchten Gräbern, die von außen zwar schön scheinen, inwendig aber voll von Totengebeinen und aller Unreinigkeit sind.

    Also scheinet auch ihr von außen zwar gerecht vor den Menschen, von innen aber seid ihr voll Heuchelei und Gesetzlosigkeit.

    Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! denn ihr bauet die Gräber der Propheten und schmücket die Grabmäler der Gerechten 30 und saget: Wären wir in den Tagen unserer Väter gewesen, so würden wir nicht ihre Teilhaber an dem Blute der Propheten gewesen sein.

    Also gebet ihr euch selbst Zeugnis, daß ihr Söhne derer seid, welche die Propheten ermordet haben und ihr, machet voll das Maß eurer Väter!

    Schlangen! Otternbrut! wie solltet ihr dem Gericht der Hölle entfliehen?

    Deswegen siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und etliche von ihnen werdet ihr töten und kreuzigen, und etliche von ihnen werdet ihr in euren Synagogen geißeln und werdet sie verfolgen von Stadt zu Stadt; damit über euch komme alles gerechte Blut, das auf der Erde vergossen wurde, von dem Blute Abels, des Gerechten, bis zu dem Blute Zacharias', des Sohnes Barachias', den ihr zwischen dem Tempel und dem Altar ermordet habt.

    Wahrlich, ich sage euch, dies alles wird über dieses Geschlecht kommen.
    (Mt 23)

    Das laesst sich auf diesen (und aehnlichen) Thread/s hier vom Prinzip 1:1 uebertragen... und es ist auch ebenso meine Ansicht.

    Du Ed (und ebenso P) repraesentiert fuer mich keine "Christlichkeit" sondern das glatte Gegenteil. Ihr habt es mir zu oft bewiesen.

    Damit zieh auch ich mich aus diesen elendigen Gemetzel hier im Thread ebenfalls zurueck... es ist zwar ab und zu Notwendig damit man solche wie euch aufdecken kann, nach welchen Strukturen ihr (stehts... traidtionell) vorgeht, und vieleicht der ein oder andere Vernuenftige und spirituell Interessierte daraus evntl. was lernen kann... aber Dauer Thema (<-- Die "False- und Black- Priesterschaften" und ihr Heimtueckisches Reverse-Gaslighting) soll es bei mir zunmindest nicht sein.... es gibt noch viele andere Dinge die man Diskutieren kann.

    Die Lage ist ja (fuer mich zumindest) klar um was es sich "hier" handelt...
    Geändert von net.krel (19.04.2016 um 03:54 Uhr)

  4. #124

    Standard

    Zitat Zitat von net.krel Beitrag anzeigen
    Ein eindeutiges und (immer!) stehts vorhandenes Merkmal der False- und Black- Priester/Prediger (Religions-Uebergreifend) ist ihr "Vertretungs Anspruch", den sie auf die verstorbenen spirituellen Groessen der Vergangenheit innerdhalb ihrer "religioesen Tradition" hartnaeckig "pflegen".
    Wie immer eine teuflische Verdrehung der Tatsachen.
    Die Schriftgelehrten und Pharisäer stellten Denkmäler den Propheten auf, hielten sich aber nicht an ihr Wort.

    Mit lebenden spirituellen Lehrern (<--- also echte Lehrer... keine Pseudo Lehrer) geht das uebrigens nie... es sind immer die verstorbenen. Grund: Die "sprechen nicht mehr".
    Stimmt, die lebende werden getötet. Und das Wort der Verstorbenen kann man nach Lust und Laune verdrehen, um seine eigene Lehre zu untermauern. Genau wie du es tust.
    Indem du so manches Wort der Propheten, Jesu und der Aposteln verwirfst, willst du sie zum Schweigen bringen, quasi "töten".
    Und was du von ihrem Wort noch nimmst, das verdrehst du um heidnische Lehren zu untermauern.
    Und schreist dabei lauthals, das du ihr wahrer Nachfolger bist.

    Mit lebenden spirituellen Lehrern (<--- also echte Lehrer... keine Pseudo Lehrer) geht das uebrigens nie... es sind immer die verstorbenen. Grund: Die "sprechen nicht mehr".
    Du hast keine Ahnung von Christsein. Bist nie einer gewesen. Hast es ja selbst zugegeben. Hängst denen an, die das Christentum mit dem Heidentum vermischen wollen. Um, wie Bileam, von der Welt anerkannt und geehrt zu werden.

    11 Weh ihnen! Sie haben den Weg eingeschlagen, den Kain gegangen ist; sie haben sich wie Bileam dafür entschieden, andere irrezuführen, weil sie sich Gewinn davon versprechen, und sie stürzen sich selbst ins Verderben, indem sie sich wie einst Korach ´gegen Gott` auflehnen. (Judas)

  5. #125

    Standard

    Zitat Zitat von Plueschmors Beitrag anzeigen
    Hallo ed,



    das Wort Gottes gilt in diesem Forum nichts, das solltest Du inzwischen bemerkt haben. Hier macht sich jeder seinen eigenen Glauben nach seinem Gutdünken heraus.

    LG,
    P.
    Hallo Plueschmors,

    um mit dem "Wort Gottes" etwas anfangen zu können, muss man Unterscheidungsvermögen haben. An dem mangelt es allen Fundamentalisten. Das zeigt sich eben schon an diesem Beispiel. Ed meint, dass Gott eine Meinung habe. Das steht ersten nicht in der Bibel und zweitens stellt so etwas eine Unmöglichkeit dar.

    Das Problem, das ihr mit uns Christen habt, ist, dass ihr als diejenigen, die weniger wissen, diejenigen belehren wollt, die etwas weiter sind als ihr. Da ihr Kinder seid, merkt ihr natürlich nicht, dass euer Geplapper nur amüsieren kann. Da ihr aber als Erwachsene gelten wollt, die ihr auch sein könntet, kann man natürlich nur ärgerlich werden.

    LG,
    Digido

  6. #126

    Standard

    wenn ich auf "die Ehre der Welt" aus waere (nix leichter als das waere es uebrigens... denn "der Mainstraam" laesst sich ja bekanntlich problemlos taeuschen durch "auessere schoene Worte" egal was in Warhheit dahinter steckt ) ... dann haette ich mir diese schon laengst "erluxen" koennen... schon laengst.

    du liegst wie immer total (und Gegenteilig) daneben Ed... denn auf die "Ehre der Welt" (auch auf eine "religioese" oder "spirituelle Ehre") geb ich kein Pfifferling... das ist nur "eine Falle" die an der Eitelkeit und am Stolz des Menschens versucht anzusetzen....

    Weil dann waer ich einer von denen, die im jeden zweiten Satz entweder direkt oder mindestens indirekt sich als "rechtglaeubigen Christ" darstellen... die sich in "buerokratischer" Art und Weise staendig darstellen als: "Ich sag ja nur das was [das Wort] Gott[es] sagt"... und sie sich durch ihre persoenliche Interpretation dessen selbst zum Gott machen (so wie du und deines Gleichen es Pausenlos tun... merkt ihr nur selbst schon gar nicht mehr weil ihr in einen derart tiefen Stadium da schon fortgeschritten seid)

    Nix leichter als das waere es also... wenns mir um "Applaus" ginge... an Mitlaeufer-Klatscher wuerds da ja innerdhalb der Christenheit nun wirklich nicht fehlen... ich kenn all ihre "Regeln" und Dogmen und "Satzungen" und weis ganz genau was sie hoern wollen, was sie "ertragen" und was nicht angetastet werden "darf" und was sie nicht hoeren wollen... es waere mir nur ein leichtes...

    Ich haette nur die besten Voraussetzungen dafuer...

    Du bildest dir also ernsthaft ein dass ein "Flegelhafter" Reinkarnations- und Karma Glaeubiger der nahezu allen (als "christlich" geltenden -->) kirchlichen oder "Fundamentalistischen" oder "Freikirchlichen" Dogmen und Satzungen widerspricht... dass solch einer in einen chirstlichen Forum "auf Ehre" aus ist?

    Einmal mehr beweist du deine Realitaetsferne... deinen "False-Theorie-ismus"...

    Nur zur Info: Die aller meisten (ihrer Selbstdefinition nach -->) "Christen" moegen mich nicht (<-- gelinde gesagt :-) ) ... und zwar genau deshalb... und ich erwarte da auch keine nennenswerte Aenderung.

    Umso "christlicher" sie sich selbst betrachten (was fuer mich in den meisten Faellen eh nur "Pseudochristlichkeit" ist)... umso weniger quasi. Ist ja auch nur "logisch".

    So... aber nun Ende jetzt. Ist eh alles nur staendige Wiederholung...

  7. #127

    Standard

    Es gibt und gab unter Evangelikalen aber auch ernsthafte Menschen. Ein solcher war Adolf Köberle. Er hielt wenigstens die Möglichkeit der Reinkarnation offen. Er schrieb: „Wenn Gott Herr ist über alle Elemente im Himmel und auf Erden...dann wollen wir nicht von vornherein ausschließen, dass der Herr des Alls auch ein verstorbenes Leben zu einem neuen Anfang auf die Erde senden kann.“

    Oder der Theologe Hans Küng: Hans Küng fordert „die Argumente pro und contra“, abzuwägen, und meint mit Blick auf die unterschiedlichen anthropologischen Voraussetzungen, die >Theoreme und Modelle< bezüglich der Identität des Menschen: „Hier bräuchte zwischen Christentum und Hinduismus nicht notwendig Streit zu herrschen...Denn auch christliche Theologie hat seit der Antike ihre Rede von Geist und Leib, Seele und Körper mit unterschiedlichen, höchst komplexen psychologisch-anthopologischen Modellen verbunden.“ „Eine Integration neuer Lehren in die christliche Tradition kann in der Tat auf keinen Fall von vornherein ausgeschlossen werden.“

    Alle verantwortlich Denkenden liegt es fern einfach etwas zu behaupten oder zu leugnen, ohne sich mit der Komplexität einer Aussage auseinanderzusetzen.


    LG,
    Digido

  8. #128

    Standard

    Zitat Zitat von Digido Beitrag anzeigen
    Das Problem, das ihr mit uns Christen habt, ist, dass ihr als diejenigen, die weniger wissen, diejenigen belehren wollt, die etwas weiter sind als ihr. Da ihr Kinder seid, merkt ihr natürlich nicht, dass euer Geplapper nur amüsieren kann....
    ...was dann die "Reife" der Sich-amüsierenden zum Ausdruck bringt...^^

  9. #129

    Standard

    Zitat Zitat von Digido Beitrag anzeigen
    um mit dem "Wort Gottes" etwas anfangen zu können, muss man Unterscheidungsvermögen haben. An dem mangelt es allen Fundamentalisten. Das zeigt sich eben schon an diesem Beispiel. Ed meint, dass Gott eine Meinung habe. Das steht ersten nicht in der Bibel und zweitens stellt so etwas eine Unmöglichkeit dar.
    Das Wort „Meinung“ geht auf germanisch *mainô, ahd. meinunga und mhd. meinunge zurück; das Substantiv ist eine Ableitung des Verbs meinen. Im ursprünglichen Sinne bezeichnete es die Bedeutung oder den Sinn einer Aussage oder von Zeichen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung

    Und du willst sagen, daß alles, was Gott getan und gesagt (ach ja, bei dir spricht er ja gar nicht!), hat keine Bedeutung, keinen Sinn? Die gesammte Schöpfung ist sinnlos?

    8 Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und eure Wege sind nicht meine Wege - Spruch des Herrn.
    9 So hoch der Himmel über der Erde ist, so hoch erhaben sind meine Wege über eure Wege und meine Gedanken über eure Gedanken. (Jes. 55)

    28 Doch diesem Volk fehlt es an Rat, ihm mangelt es an Verstand. (Deut. 32)

  10. #130

    Standard

    Zitat Zitat von ed Beitrag anzeigen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung

    Und du willst sagen, daß alles, was Gott getan und gesagt (ach ja, bei dir spricht er ja gar nicht!), hat keine Bedeutung, keinen Sinn? Die gesammte Schöpfung ist sinnlos?

    8 Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und eure Wege sind nicht meine Wege - Spruch des Herrn.
    9 So hoch der Himmel über der Erde ist, so hoch erhaben sind meine Wege über eure Wege und meine Gedanken über eure Gedanken. (Jes. 55)

    28 Doch diesem Volk fehlt es an Rat, ihm mangelt es an Verstand. (Deut. 32)
    Gott hat keine Meinungen. Da kannst Du wiki zitieren, und was Du sonst noch willst. Du hast einfach keine Ahnung, was der Begriff Gott impliziert.


 

Ähnliche Themen

  1. lebensbejahende Religion- lebensfeindliche Religion?
    Von thalestris im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 20:00
  2. Gibt es eine allein wahre Religion?
    Von Artmann im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 17:45

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •