Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2014
    Beiträge
    138

    Standard Zeichen der Zeit

    Zufall oder Dekatenwechsel?


    Heute am 21.01.2017 ist Donald Trumps erster Tag als Präsident im Weißen Haus.
    Donald Trump ist heute am 21.01.2017 genau 70 Jahr + 7 Monate + 7 Tage alt - 3 x 7
    Betrachtet man die 21, so ist es auch bemerkenswert, dass der 21.01. 2017 auch 3 x 7 ergibt.
    Nimmt man den jüdischen Kalender, so ist das Jahr 2017 eigentlich das Jahr 5777 - also auch die 3 x 7 enthalten.


    Ist das alles Zufall?
    Was hat oder soll uns das sagen?
    Hat das überhaupt eine Bedeutung?


    Oder stehen wir jetzt wirklich vor einem weltverändernden Dekadenwechsel; positiv oder negativ?!


    Wollte dieses Phänomen einfach nur mal so zum nachdenken in den Raum werfen!


    Allen Usern und Mitlesern ein gesegnetes Wochenende!

  2. #2
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    710
    Blog-Einträge
    3

    Standard Letzte Chance


    Das irdische Führungen gerne solche Zahlenspiele betreiben ist schon lange so.
    Sollte man aber nicht überbewerten.
    Und mit Kabala nicht in Verbindung bringen.

    Ich sehe das so:
    Noch drei Jahre haben wir pro Jahr sieben Chancen
    das Ruder der Weltgeschichte herum zu reißen Richtung Frieden.

    Wird das verpatzt, dann gute Nacht Erde.
    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  3. #3
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    710
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Nun ist mehr als ein Jahr vergangen.
    Einen ernst zu nehmenden Versuch für den Frieden hatte es gegeben.
    Scheinbar vergebens.

    Jetzt nur noch eineinhalb Jahre.
    Der Drache zieht seine Kreise.
    Deutschland wohin? Eine Vorausschau bis 2020


    Erste Auswirkungen sind schon zu spüren.
    Stichwort: Gelbwesten - - -

    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  4. #4
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    710
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Ich erinnere aus der Neujahrsanprache von
    unserer Bundeskanzlerin die Worte:

    "..., wir müssen Mut haben.
    Es werden große Veränderungen stattfinden."



    Und Prädsident Putin sagte, nahezu zeitgleich:

    "Der kalte Krieg ist zu Ende."


    Wir müssen mutig sein....
    Wer muß mutig sein?
    Vom deutschen Volk ist nicht die Rede,
    also ist die Führungsriege, das Kabinett gemeint,
    Die haben Angst vor den heftigen Veränderungen,
    weil es sie treffen wird.


    ---Der kalte Krieg ist beendet---?
    Wie vereinbart sich das mit dem 2+4 Friedensersatzplan?
    Ich verstehe, der 2+4 Vertrag ist Bestandteil des kalten Krieges,
    nun beginnt der heiße Krieg!

    Das erklärt die Angst in unserem Kabinett,
    sowie die große Veränderungen.





    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    710
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Putins Asspruch zum Neujahr 2020:
    Der kalte Krieg wäre zu Ende,

    bedeutet
    der heiße Krieg beginnt---
    Am 3.Jan.2020
    mit der Ermordung des irakischen Generals Soleimani.

    Die Amerikaner wollen ihre Truppen nicht aus dem Irak abziehen.
    Also wird es Krieg geben.

    Wie soll da noch Frieden gewirkt werden?

    Der Friedensbringer wäre Jesus Christus,
    aber wo wir diese Bedeutung so hochgespielt,
    wie die Ablenkung durch eine Greta Thunberg
    oder die Ablenkung durch die CO2 Steuer,....

    Ablenkungen gibt es viele,
    die allesamt keine Schritt in Richtung Frieden lenken.


    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  6. #6
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    710
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Jeremia 5,

    20 Verkündet dies im Haus Jakob / und lasst es hören in Juda:

    21 Hört doch dies, du törichtes Volk ohne Verstand: / Augen haben sie und sehen nicht; / Ohren haben sie und hören nicht!
    22 Fürchtet ihr mich denn nicht - Spruch des HERRN -, / zittert ihr nicht vor meinem Angesicht?
    Der ich doch dem Meer die Düne als Grenze gesetzt habe, / ein ewiges Gesetz, das es nicht übertreten kann.

    Mögen seine Wellen toben, sie richten nichts aus; / mögen seine Wogen tosen, / sie können es nicht übertreten.

    23 Dieses Volk aber hat ein störrisches, trotziges Herz. / Sie wichen vom Weg ab und gingen davon.
    24 Sie sagten nicht in ihrem Herzen: / Lasst uns den HERRN fürchten, unseren Gott,
    der Regen spendet, Frühregen / und Spätregen zur rechten Zeit, / der uns die feste Ordnung der Erntewochen bewahrt.

    25 Eure Frevel haben diese Ordnung gestört, / eure Sünden haben das Gute von euch ferngehalten.
    26 Ja, Frevler gibt es in meinem Volk; / sie lauern, gebückt wie Vogelsteller,
    Fallen stellen sie auf, / Menschen wollen sie fangen.

    27 Wie ein Korb mit Vögeln gefüllt ist, / so sind ihre Häuser voll Betrug;
    dadurch sind sie mächtig und reich geworden, /

    28 fett, feist.

    Auch sündigen sie durch ruchloses Tun. / Das Recht pflegen sie nicht,

    dem Recht der Waisen verhalfen sie nicht zum Erfolg / und die Sache der Armen entscheiden sie nicht.

    29 Sollte ich sie nicht heimsuchen - Spruch des HERRN - / und an einem solchen Volk keine Vergeltung üben?
    30 Wüstes, Grässliches geschieht im Land: /
    31 Die Propheten weissagen Lüge
    und die Priester richten ihre Lehre nach ihnen aus; / mein Volk aber liebt es so.

    Doch was werdet ihr tun, / wenn es damit zu Ende geht?



    Grüß Gott

    und es ist aktuell
    was hier geschrieben wurde gilt heut.
    Getrost kann man es dem Volke sagen und der Welt hören lassen.
    Ein jeder kann dies auf sich selber im Einzelnen bezihen,
    sowie auf alle Völkter der Erde.

    Eine deutliche Mahnung sich umzuwenden und in Chrisusweg einzuschwenken.
    Zumindest als einzelner kann man diese Wendung ausführen,
    ob genug folgen, für eine ganze Besserung, muß sich finden.









    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben

  7. #7
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    710
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Grüß Gott
    und
    Gute Gesundheit


    Matthäus-Kapitel 9 : 22 Da wandte sich Jesus um und sah sie und sprach: Sei getrost, meine Tochter; dein glaube hat dir geholfen. Und das Weib ward gesund zu derselben Stunde.


    Markus-Kapitel 10 : 52 Jesus aber sprach zu ihm: Gehe hin; dein glaube hat dir geholfen. Und alsbald ward er sehend und folgte ihm nach auf dem Wege.


    Lukas-Kapitel 17 : 19 Und er sprach zu ihm: Stehe auf, gehe hin; dein glaube hat dir geholfen.


    Einige Beispiele dafür, wie Glaube hilft,
    wird Jesus Chistus angesprochen.

    Es ist also Glaube die Kraft, die uns genesen läßt
    und gesund bleiben.
    Nutzen wir dann auch noch die allseits angebotenen Hilfen
    und Hilfmitel, so kann es nur zur Genesung führen,
    weil Jesus Christus ist der Heiler!
    Die Hinwendung zu Jesus Christsus ist Weg zur Heilung.

    Heilung, Genesung ohne Jesus Christus
    ist ein Weg ohne Wiederkehr.

    Heilung, Genesung mit Jesus Christus
    ist ein Weg ins Himmelreich Gottes.






    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Lebendiges Leben


 

Ähnliche Themen

  1. Zeichen der Liebe
    Von sandkorn im Forum Geschichten, die das Herz erfreuen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 15:21
  2. Ein Zeichen von Gott
    Von Victor im Forum Jesus
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 12:58
  3. Stille Zeit mit der Aidlinger Bibellese "Zeit mit Gott&
    Von KappaKrause im Forum Predigten, Losungen, Bibelverse, Videos und vieles mehr.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 17:35

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •