Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 86
  1. #71
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    464

    Standard

    Das war zur damaligen Zeit und Religion schon eine sehr sehr abweichende Aussage bzgl. der offiziellen Ansicht zur Sündenvergebung.
    NK, ja, das war zur damaligen Zeit.

    Ich habe für mich vor längerer Zeit entschieden, auf die Zeichen der heutigen Zeit zu achten, denn GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit und auch über die Medien der Jetztzeit. (Joh. 14.25)
    Die "ewig Gestrigen", werden wohl die "ewig Gestrigen" bleiben, zu mindest in dieser Inkarnation.
    * GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit!

    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  2. #72
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    606
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    starangel
    Hallo Glasgral, bei wenig oder gar nicht oder auch bei viel an GOTT denken, finde ich es sehr wichtig, von was für einer Gottesvorstellung jemand geprägt ist.


    Die Vorstellung,
    die ein Mensch von Gott sich erstellt,
    offenbart den Zustand seiner Seele.

    Das wäre dann ein winziges Teil unseres lieben Himmlischen Vaters.
    Und wenn dann einige zigtausende Vorstellungen zusammen gekommen sind,
    haben wir eine annähernd genaue Vorstellung von unserem
    Himmlischen Vater.
    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Leben

  3. #73
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    606
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Jerom

    .Gal..2.16 denn kein Mensch findet durch gute Werke Gottes Anerkennung
    16 Doch weil wir wissen, dass der Mensch durch Werke des Gesetzes nicht gerecht wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus, sind auch wir zum Glauben an Christus Jesus gekommen, damit wir gerecht werden durch den Glauben an Christus und nicht durch Werke des Gesetzes; denn durch des Gesetzes Werke wird kein Mensch gerecht.
    So betrachtet wird ein Gutes Werk eines Menschen erste dann von Gott anerkannt,
    wenn es in NächstenLiebe ausgeführt ist.
    In und mit Liebe zu Gott und Jesus Christus.

    Ohne diese Liebe läuft nichts.








    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Leben

  4. #74
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    606
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Jerom

    Erklärlich wurde es für mich dadurch, als ich erkannte, wie erfolgreich das System des Antichristen funktioniert.
    Weltweit ist das Symbol des Antichristen implantiert und es sind nur wenige die es bemerkten.

    Befestige dich nicht an Symbolen
    oder anderen Vergänglichen Elementen.

    Das Endziel ist Harmonie:
    Die lebendige Liebe zu Jesus Christus.



    21 Ich werfe nicht weg die Gnade Gottes; denn wenn durch das Gesetz die Gerechtigkeit kommt, so ist Christus vergeblich gestorben.


    Auch ein erfolgreiches Vorgehen des Antichristen,
    Gerechtigkeit fordernd dem Menschen die Gnade Gottes vorenthalten können.



    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Leben

  5. #75
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    464

    Standard

    Ich werfe nicht weg die Gnade Gottes; denn wenn durch das Gesetz die Gerechtigkeit kommt, so ist Christus vergeblich gestorben.

    GG, aus welcher Quelle hast Du das denn?

    Wie wäre es mit einem "Schluck" aus den Bibeln?


    Matth. 7.21-23"Nicht alle die sagen Herr, Herr, werden insHimmelreich kommen,
    sondern dieden Willen tunmeines Vaters im Himmel.

    Es werden viele sagen an jenem Tage desGerichtes:

    " Herr,haben wir nicht in deinem Namen geweissagt?
    Haben wir nicht in deinem Namen böseGeister ausgetrieben?
    Haben wir nicht in deinemNamen viele Taten getan?
    Dann werde ich ihnen bekennen:
    Ich habe euch nie gekannt; Weichet vonmir, ihr Übeltäter!

    * Matth.5.26: "Wahrlich ich sage Dir: Du wirst nichtherauskommen, bist Du auch den letzten Heller bezahlt hast!"
    * Matth.5.48: "Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist."
    (und wann ist der Mensch vollkommen? Wenn er die Schöpfungsgesetze Gottes kennt undlebt! )

    • Matth.21.33: Was geschieht mit den Menschen die den Sohn töten?

    Jesus teilt in seinem Gleichnis mit:
    "Der Vater wird die Bösewichte übel umbringen"
    * Luk.22.53: Jesus Tod, Rettung der Menschheit, also ein freudiges Ereignis?
    "Aber das ist dieStunde der Finsternis."
    * Luk. 22.34: "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht wassie tun"
    (Was gibt es zuvergeben, wenn die Menschen gerade GOTTES Plan erfüllt haben
    und gerettetwurden?")
    * Joh. 12.48: "Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf (lebt sie) der hat schon seinen Richter:
    „Das Wort welches ich geredethabe, das wird ihn richten am jüngsten Tag."
    (Gesetz derWechselwirkung – Saat und Ernte)

    • Joh. 14. 26: "Aber der Tröster, der heilige Geist, welchen mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und erinnern alles des, was ich euch gesagt habe"

    (Das Pfingstereignis istnicht gemeint. Der"Tröster" war schon da. Siehe auch 1. Kor.13.9-10)
    * Off.14.13:"...;denn ihre Werkefolgen ihnen nach."
    * Off.22.12: "Ich komme bald und mein Lohn mit mir zu geben einemjeglichen wie seine Werke sind"
    Off. 22.17: "Und wen dürstet, der komme; und trinke das Wasser desLebens umsonst."
    (Was ist nun das"Wasser des Lebens"? Es sind die Worte Jesus und des "Trösters")
    Durch GOTTES vollkommenes und selbsttätig wirkende Gesetz der Wechselwirkung -Saat und Ernte - sind es unsere Werke an denen wir gemessen werden und die alles selbsttätig regeln.
    Die Gnade innerhalb unseres gesamten Seins, ist die Chance der Wiedergeburt.
    Unser Glaube ist dabei sekundär, denn richtig glauben bedeutet richtig handeln.
    * GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit!

    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  6. #76
    Registriert seit
    06.02.2017
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    606
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Jerom
    Gal 2,21 Ich werfe nicht weg die Gnade Gottes; denn wenn durch das Gesetz die Gerechtigkeit kommt, so ist Christus vergeblich gestorben.
    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst
    und Gott über alles,
    so wird dir, was fehlt, hinzugegeben.

    Zu kurz, zu knapp, zu klar
    um es zu erkennen?


    Was mir als Aufgabe übergeben wurde ist,
    diese Lebensweisheiten weiterzugeben.

    Wird dies mißverstanden,
    dann ist der finstere Geist des Widersachers dazwischen gegangen,
    dies kann immer dort geschehen,
    wo genügend Disharmonien im Menschen vorhanden sind.
    Auf dem Wege können Menschen irritiert und fehlgeleitet,
    also verführt werden und merken es nicht immer.

    Alles was zu Christus lenkt bringt Geist und Leben

  7. #77
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    464

    Standard

    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst
    Auch diese Übersetzung ist falsch! :-(

    Warum? Weil, wenn ich mich hasse, ich auch meinen Nächsten hasse!

    Richtig ist: Liebe Dich und Deinen Nächsten!

    Gern geschehen.



    Zu kurz, zu knapp, zu klar
    um es zu erkennen?

    Lang genug um zu erkennen, was es ist!
    * GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit!

    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  8. #78

    Standard

    Zitat Zitat von GLASGRAL Beitrag anzeigen
    starangel



    Die Vorstellung,
    die ein Mensch von Gott sich erstellt,
    offenbart den Zustand seiner Seele.

    Das wäre dann ein winziges Teil unseres lieben Himmlischen Vaters.
    Und wenn dann einige zigtausende Vorstellungen zusammen gekommen sind,
    haben wir eine annähernd genaue Vorstellung von unserem
    Himmlischen Vater.
    Hallo Glasgral, welche Gottesvorstellung bezüglich lieben Himmlischen Vater? Es ist nämlich nicht im gesamten Christentum klar, dass nicht Mose sondern Jesus Christus in den Evangelien der Bibel Willen und Wesen des himmlischen Vaters, also dem allein wahren Gott aller Menschen offenbarte. Dessen Gottesglauben übernahmen dann ja auch seine damaligen Jünger (und oh, Wunder auch der einstige Christenverfolger Paulus..mehr oder weniger.... )und sollten doch von allen sich Christen nennenden Menschen übernommen worden sein und werden.

    lg starangel

  9. #79

    Standard

    Zitat Zitat von Jerom Beitrag anzeigen
    Auch diese Übersetzung ist falsch! :-(

    Warum? Weil, wenn ich mich hasse, ich auch meinen Nächsten hasse!

    Richtig ist: Liebe Dich und Deinen Nächsten!

    Gern geschehen.



    Lang genug um zu erkennen, was es ist!
    Hallo Jerom

    Darum steht ja, Liebe Deinen Nächsten.........wie dich selbst, und nicht, hasse Deinen Nächsten wie Dich selbst. ;-) Auch wenn Jesus sagt, dass man den Nächsten so behandeln soll, wie man von ihm behandelt werden will, so setzt Jesus natürlich auch die gelebte Liebe, Respekt, Achtung, Ehrlichkeit und dergleichen voraus.

    Ich verstand das so, dass die Liebe zum Nächsten, wie auch zu mir ausgewogen sein sollte, also die Waage halten.

    Nicht die Liebe zu mir aufgrund zu grosser Liebe andern gegenüber zu vergessen oder zu vernachlässigen, mich ausnützen zu lassen, oder auch umgekehrt,

    nicht aus zu grosser Liebe zu mir die Liebe zu Nächsten klein zu halten.

    lg starangel

    lg starangel

  10. #80
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    464

    Standard

    Die Vorstellung,
    die ein Mensch von Gott sich erstellt,
    offenbart den Zustand seiner Seele.
    Armer, armer GlasGral
    * GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit!

    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!


 

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •