Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Jahwe Schalom

  1. #1
    Registriert seit
    16.10.2018
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    17

    Standard Jahwe Schalom

    Seid alle herzlich gegrüsst!

    Ich finde es inspirierend, mich hier mit anderen Christen austauschen zu können. Bis jetzt war ich mehr oder weniger ein "lauwarmer" Christ. Ich hoffe, ich kann diesbezüglich mein christliches Temperament sukzessive erwärmen. Seit ich regelmässig in der Bibel lese, sehe ich vieles anders als vorher. Es stellen sich mir aber auch neue Fragen. Vielleicht finde ich bei euch die entsprechenden Antworten?

    LG

    Maleachi

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    190
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hallo Maleachi
    sei gegrüsst u herzlich willkommen schön von einen christen zu lesen u vieleicht können wir ja von einander lernen.
    Ich selbst bin eher christlich charissmatisch gehöre aber keiner gemeinde an.
    lg clyde

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Herzlich Willkommen Maleachi! Schön das du da bist!

    LG
    Provisorium

  4. #4

    Standard

    Hallo Maleachi

    Auch ich bin Christin und heisse Dich im Forum herzlich willkommen. Ich bin aus tiefer Überzeugung eine begeisterte Jüngerin Jesus Christus. Für mich ist Jesus Christus der Weg, die Wahrheit und das Leben, oder anders formuliert, zeigte mir Jesus Christus in der Bibel und im Alltag den WEG aus der Finsternis ins Licht Gottes, die WAHRHEIT über Gott und dessen Willen/Liebe/Vergebungsbereitschaft, und wie LEBEN nach SEINEN Lehren in der Bibel zu anhaltendem inneren Frieden mit unserem Vater im Himmel, den Mitmenschen und mir selber künftig und dauerhaft gelingt.

    Bin gespannt auf Deine Fragen. In welcher Bibelübersetzung liest Du denn nun regelmässig?

    lg starangel
    Geändert von starangel (24.10.2018 um 08:09 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    16.10.2018
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    17

    Standard

    @ Clyde

    Herzlichen Dank! Ich glaube, wenn man achtsam und offen ist, kann man stets von anderen Menschen etwas lernen. Christlich charismatisch? Kein Problem für mich. Ich bin ja stockkatholisch erzogen worden, wobei man das Wort Stock wörtlich nehmen kann. Stichwort: Züchtigung! Ich bin mit vielem nicht einverstanden, was die römisch-katholisch Kirche lehrt. Rom und der Klerus sollte sich wieder mehr daran erinnern und sich darauf konzentrieren, was Jesus zu Thomas sagte im Evangelium des Johannes 14;6.

    Mich persönlich sprechen vor allem die Bücher des Bibellehrers Derek Prince an, wobei hier "Fundamente des christlichen Glaubens" besonders hervorzuheben ist. Auch der Pastor Joseph Prince (nicht verwandt mit Derek Prince) zählt mit seinen Büchern zu meinen Favoriten. Bei ihnen finde ich "die wahre Lehre - das wahre Wort Gottes". Sie schöpfen aus dem Urquell, was bei den Katholiken leider nicht immer der Fall ist. Vielleicht könnten wir diesen Sachverhalt später einmal etwas vertiefen...?

    @ Provisorium

    Auch bei dir möchte ich mich ganz herzlich für den freundlichen Empfang bedanken. Ich wünsche euch beiden einen guten und gesegneten Tag.

    LG

    Maleachi

  6. #6
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    466

    Standard

    Maleachi, da kann ich Dir noch den ev. Christ Dr. Till Arend Mohr, Theologe aus der Schweiz, empfehlen.



    Welche Fragen beschäftigen Dich denn z. Z.?
    * GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit!

    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  7. #7
    Registriert seit
    16.10.2018
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    17

    Standard

    @ Ich danke dir Jerom für deinen Hinweis! Werde mir das mal in aller Ruhe anschauen! By the way, der verstorbene Theologe und Pfarrer Dr. Kurt E. Koch konnte (und kann) mich mit seinen Schriften ebenfalls in seinen Bann ziehen. Seine Schriften kann ich nur wärmstens allen katholischen Seelsorgern und Theologen empfehlen. Hier spricht jemand mit viel Erfahrung Tacheles! Vor allem seine Schriften haben bei mir eine Umkehr bewirkt und mich wieder sehend gemacht!

    @ Starangel

    So, leider habe ich dich heute Morgen vergessen. Hab lieben Dank für deinen warmen Empfang! Also, ich nehme abwechselnd die Zürcher Bibel, die Thompson Studienbibel, diverse Einheitsübersetzungen, die Elberfelder Bibel, The New American Standard Bible, The New Testament in verschiedenen Übersetzungen und bitte lacht jetzt nicht zu laut, auch "The Childrens's Bible" zur Hand. Es ist wirklich spannend und erhellend, gewisse Bibelstellen in verschiedenen Bibel nachzulesen und miteinander zu vergleichen. Wobei die Zürcher Bibel bei den deutschen Übersetzungen mein Favorit ist und bei den englischen Bibeln ist es The Children's Bible. "Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes." Markus 10,14; Matthäus 19,14 und Lukas 18,16.

    Starangel? Und welche Bibelübersetzung bevorzugst du denn?

    Viele Wege (auch Irrwege) führen nach Rom, aber nur einer führt ins Himmelreich. Da wären wir wieder bei Johannes 14,6: "Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Thompson Studienbibel)

    LG

    Maleachi

  8. #8
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    466

    Standard

    Viele Wege (auch Irrwege) führen nach Rom, aber nur einer führt ins Himmelreich. Da wären wir wieder bei Johannes 14,6: "Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Thompson Studienbibel)
    Starangel, wie legst Du diese Worte aus?

    PS: Wege die ins Ziel führen können nie Irrwege sein, gegebenenfalls Umwege! :-)
    * GOTTES Hilfe erreicht uns immer in der Jetztzeit!

    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  9. #9
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    dort,wo Liebe und Vertrauen keine leeren Worte sind.
    Beiträge
    176

    Standard

    Maleachi.... ich bin auch sehr streng katholisch erzogen worden und klar ist bzw. war nicht alles gut. Aber ich bin sehr froh das ich diesen Glauben habe. Den Rosenkranz beten und zu Maria ist einfach sehr wichtig.
    „Öffne Deine Augen für die Schönheit der Welt. Öffne Deinen Verstand für die Wunder des Lebens. Öffne Dein Herz für die, die Dich lieben.“<3

  10. #10

    Standard

    Hallo Maleachi

    Seit ich regelmässig in der Bibel lese, sehe ich vieles anders als vorher. Es stellen sich mir aber auch neue Fragen. Vielleicht finde ich bei euch die entsprechenden Antworten?
    Willkommen auch von mir im Forum... also Antwort-Freudige User gibt es hier aufjedenfall :-) so klein das Forum auch ist :-)

    Kurze Frage vorweg... Wie bist Du auf das Gnaki Forum eigentlich gestosen? würd mich nur rein interessehalber interessieren.

    Was mich betrifft:
    Ich selbst bin zwar nicht den Christentum(en) zugehörig (auch keiner anderen Religion/Gruppierung)... da meine persönlichen Ansichten in weiten Teilen unvereinbar mit dem Christentum ist.

    Hab aber auf der anderen Seite absolut nichts gegen Jesus (im Gegenteil... Jesus mag ich sehr)... oder gegen die Propheten aus dem AT... oder gegen die Apostel aus dem NT... ja noch nichtmal was gegen die Bibel... wenngleich ich auch diese (sehr) anders betrachte wie es im Christentum in der Regel als "üblich gilt" ... ebenfalls also unvereinbar.

    Kann auch nichts dafür :-) Ist nunmal so ... und auch schon immer so gewesen.

    Nur eins von vielen "unvereinbaren Beispielen"... weil es vorhin hier im Thread kurz erwähnt wude --> Für mich ist zB Reinkarnation Realität.

    Will diesbzlg. aber noch kurz hinzufügen daß auch innerdhalb der Reinkarnations- und Karma- Gläubigen teils sehr Unterschiedliche und/oder Unvereinbare Sichtweisen auf "Karma und Reinkarnation" existieren...

    Ist also quasi wie in den Christentumen... Man ist sich zwar dort einig daß zB Jesus --> Jesus ist ... und Gott --> Gott ist.

    Aber betrachtet man dann genauer und detailierter was der einzelne oder die einzelne Gruppierung dann darunter jeweils verstehen... reichen die Ansichten darüber von minus-100 bis plus-100 auf der Mess-Skala :-)

    Und so ist das eigentlich überall... im Islam, Buddhismus, Esoterik, New-Age, Judentum, Hinduismus oder welche Religionen es auch noch alles so gibt... letztenlich auch in nicht-religiösen/spirituellen Disziplinen wie zB Medizin, Psychologie, Wissenschaft etc...


    Frage: Dein Profilbild kommt mir irgendwie bekannt vor. Hab das irgendwann und irgendwo schonmal gesehen. Sind das brennende Engels-Flügel?


    lg Net.Krel


 

Ähnliche Themen

  1. schabbat schalom
    Von schikum im Forum Begegnungszimmer / Erlebnisse / Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 21:02

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •