Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    371

    Standard Die Bibel und das Weib

    Paulus unddie Frauen
    * "Der Manndarf sein Haupt nicht verhüllen, weil er Abbild und Abglanz Gottes ist; dieFrau aber ist Abglanz des Mannes. Denn der Mann stammt nicht von der Frau,sondern die Frau vom Mann. Der Mann wurde auch nicht für die Frau geschaffen,sondern die Frau für den Mann." (1. Korinther 11, 7-9; zur Kirchenlehreerhoben beim Konzil von Trullo bzw. der Trullanischen Synode, 691, Canon 70)
    * "Wie es inallen Gemeinden der Heiligen üblich ist, sollen die Frauen in der Versammlungschweigen; es ist ihnen nicht gestattet zu reden. Sie sollen sich unterordnen,wie auch das Gesetz es fordert. Wenn sie etwas wissen wollen, dann sollen siezuhause ihre Männer fragen; denn es gehört sich nicht für eine Frau, vor derGemeinde zu reden." (1. Korinther 14, 34-35)

    * "Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn(Christus); denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Hauptder Kirche ist; er hat sie gerettet, denn sie ist sein Leib. Wie aber dieKirche sich [angeblich] Christus unterordnet, sollen sich die Frauen in allemden Männern unterordnen." (Epheser 5, 22-24)




    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    371

    Standard

    So ist es besser zu lesen

    Paulus unddie Frauen

    * "Der Manndarf sein Haupt nicht verhüllen, weil er Abbild und Abglanz Gottes ist; dieFrau aber ist Abglanz des Mannes. Denn der Mann stammt nicht von der Frau,sondern die Frau vom Mann. Der Mann wurde auch nicht für die Frau geschaffen,sondern die Frau für den Mann." (1. Korinther 11, 7-9; zur Kirchenlehreerhoben beim Konzil von Trullo bzw. der Trullanischen Synode, 691,
    Canon 70)

    * "Wie es inallen Gemeinden der Heiligen üblich ist, sollen die Frauen in der Versammlungschweigen; es ist ihnen nicht gestattet zu reden. Sie sollen sich unterordnen,wie auch das Gesetz es fordert. Wenn sie etwas wissen wollen, dann sollen siezuhause ihre Männer fragen; denn es gehört sich nicht für eine Frau, vor derGemeinde zu reden." (1. Korinther 14, 34-35)

    * "Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn(Christus); denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Hauptder Kirche ist; er hat sie gerettet, denn sie ist sein Leib. Wie aber dieKirche sich [angeblich] Christus unterordnet, sollen sich die Frauen in allemden Männern unterordnen." (Epheser 5, 22-24)




    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!

  3. #3

    Standard

    Hallo Jerom, dazu passend gibt es auch noch folgenden Text, der zeigt wie wenig Paulus von den Frauen hielt.....kann sein, dass aufgrund der von mir und Dir erwähnten Worten das Priesteramt in der RKK bis heute den Männern vorbehalten ist. Da ist die reformierte Landeskirche schon fortgeschrittener. Viele sich Christen nennende Gläubige scheinen Paulus Wort höher zu werten als jene von Jesus, was ja wohl den Weg ins Licht für solche überschattete, ist meine Meinung.

    1. Tim 2.11 Ein Weib lerne in der Stille mit aller Untertänigkeit. 12 Einem Weibe aber gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie des Mannes Herr sei, sondern stille sei. 13 Denn Adam ist am ersten gemacht, darnach Eva. 14 Und Adam ward nicht verführt; das Weib aber ward verführt und hat die Übertretung eingeführt.

    In einem Schweizer Bibelforum durften ChristInnen wohl Fragen stellen, aber wehe sie hatten die treffenderen Bibelstellen zu einer Frage eines Christen.....da wurde sofort auf 1. Tim 2.12 aufmerksamt gemacht, mit der Bemerkung GOTT gestatte einer Frau nicht zu lehren, also soll man sich gefälligst daran halten..... mittlerweile dürfen dort glaube ich sowieso nurmehr Männer mitschreiben und natürlich auch nur, wenn sie sich zu der Glaubensgrundlage des Betreibers bekennen.

    lg starangel

  4. #4
    Registriert seit
    27.08.2018
    Ort
    HSK - HochSauerlandKreis
    Beiträge
    371

    Standard

    Ja, die Texte sind nahezu deckungsgleich.
    * "Die Wahrheit lieber Sohn, richtet sich nicht nach unserem Glauben. Wir müssen uns nach ihr richten" -Matthias Claudius-

    * Alles was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch potentiell richtig sein. Also, bitte nicht reflexartig ablehnen was nicht mit Eurem Glauben kompatibel ist, sondern prüfen!


 

Ähnliche Themen

  1. Wie lest ihr die Bibel...?
    Von Provisorium im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 11:33
  2. Wiedersprueche der Bibel
    Von Seleiah im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 16:49
  3. Die Bibel ist ...
    Von Ingo im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 14:20
  4. Bibel
    Von NeueHoffnung im Forum Jesus
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 10:17
  5. Die Bibel
    Von Kerzenlicht im Forum Glaubensfragen / Jesus / Gebete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 20:01

 Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf diese Seite:

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •